Wettertrend für 7 Tage vom 01.01.2018: Die Woche wird ungemütlich

Winter wird weit nach Osten vertrieben
Winter wird weit nach Osten vertrieben Der Strömungsfilm Europa für 5 Tage 00:00:37
00:00 | 00:00:37

Dieses lauwarme Winterwetter reißt einen nicht gerade vom Hocker. Eher weht es uns von selbigem, denn in dieser Woche steht uns noch Sturm bevor. Außerdem gibt es sehr viel Regen, wenig Schnee und ziemlich wenig Sonnenschein. Aber das Durchhalten könnte sich lohnen, denn für das Wochenende (06.01./07.01.) deutet sich eine Wetteränderung an.

Zur Wochenmitte geht es ab

Am Mittwoch malträtiert uns ein kräftiges Sturmtief mit heftigem Regen und Wind. Damit steigt auch die Hochwassergefahr an den Flüssen deutlich an. Die Temperaturen sind mild und können im Südwesten bis 13 Grad reichen.

Zweite Wochenhälfte: Sturm & Niederschläge lassen etwas nach

Die Niederschläge halten auch in der zweiten Wochenhälfte an, werden dabei aber schwächer. Auch der Wind lässt nach. Die Temperaturen bleiben mild, bei Höchstwerten von 6 bis 12 Grad.

Wochenende: Die Temperaturen sinken

Am Wochenende (06./07.01.) gehen die Temperaturen dorthin, wo sie im Winter hingehören: nach unten! Bei maximal 3 bis 6 Grad wird es deutlich kühler als in den vorangegangenen Tagen. Trotzdem erreichen wir in der Nacht nur knapp den Frostbereich. Außerdem wird es nach aktueller Prognose wesentlich trockener.

Ruhiger Beginn der zweiten Januarwoche

Mit Beginn der zweiten Januarwoche setzt sich das trockene und kühle Wetter vom Wochenende fort. Es scheint, als ob dann das Wetter endlich etwas zur Ruhe kommen wird.