Wettertrend für 7 Tage: Nach Pfingsten kommen HItze und Schwüle

Sommerluft bringt sich in Position

Erst freuen wir uns an dem recht schönen Pfingstwochenende, das jedoch nur mittelmäßige Temperaturen bringt. Dann bringt sich der Sommer in Position: Schon der Pfingstmontag zeigt, pünktlich zum meteorologischen Sommeranfang, es geht noch besser. Die Temperaturen steigen auf echtes Sommerniveau. Ab Mitte der Woche mischen sich dann Gewitter ein und ein Temperaturrückgang kündigt sich an. 

Video: So entwickel sich die Temperaturen

Das Pfingstwetter bevorzugt den Westen und Norden

Am Wochenende verlagert Hoch „Steffen“, seinen Schwerpunkt nach Skandinavien, während sich von Russland und der Ukraine her ein Tief in unsere Richtung ausbreitet. Das heißt für uns: Es wird etwas wolkiger und feuchte Luft bringt am Samstag und Sonntag vom Osten bis in den Süden etwas Regen. Für den Großteil Deutschlands setzt sich die Trockenheit fort.

Am Montag ist auch im Südosten kaum noch was an Schauern übrig und oftmals ist es wieder sonnig. Zudem steigen die Temperaturen an.  Mit 20 bis 27 Grad wird es sommerlich warm, nur im Südosten sowie in den Seewindabschnitten an der Küste bleibt es noch bei kühleren 17 bis 20 Grad.

Was gibt es sonst noch an Besonderheiten? Eincremen nicht vergessen, Die UV-Werte sind oft hoch bis sehr hoch.

Hier finden Sie mehr Infos zum Pfingstwetter

Dienstag und Mittwoch werden noch wärmer

 Sommerliches Wetter 19.05.2020, Bad Homburg Hessen: Blühender Klatschmohn bei Sonnenschein auf einem Feld. Für die nächsten Tage ist warmes und sonniges Wetter vorhergesagt., Bad Homburg Deutschland *** Summer weather 19 05 2020, Bad Homburg Hessen
Herrliche Aussichten: Blühender Klatschmohn bei Sonnenschein auf einem Feld. © imago images/Jan Eifert, Jan Eifert via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Nach Pfingsten bleibt der Aufwärtstrend der Temperaturen erhalten. Mit viel Sonne geht es dann rauf auf bis zu 29, vielleicht 30 Grad. Der Sommer 2020 gibt seine erste Visitenkarte ab. Am Mittwoch sind erste Wärmegewitter möglich.

Ab Donnerstag wird es wechselhafter

Das warme bis heiße Sommerwetter wird in seine Schranken verwiesen: Ab Donnerstag ist es wieder wechselhafter und von Norden her gehen die Temperaturen langsam wieder nach unten.

Was der erste Sommermonat Juni wettertechnisch schafft, finden Sie in unserem 30-Tage-Trend.

Wetterlage: Hoch Steffen zieht nach Norden

Nordseehoch „Steffen“ hat uns schon viel Sonne gebracht. Nun verlagert es seinen Schwerpunkt nach Skandinavien, während sich von Russland und der Ukraine her ein Tief westwärts ausbreitet und feuchte Luft in die östliche Strömung führt. Das wirkt sich bei uns in Deutschland so aus, dass es am Wochenende insgesamt etwas wolkiger wird und am Sonntag im Südosten etwas Regen fallen kann.

Wetter und Klima in der Mediathek

Mega-Hitze und große Trockenheit - und viele fragen sich: Wird Deutschland bald zum Wüstenstaat? Wie viele Dürre-Sommer hintereinander können wir eigentlich noch verkraften? Hier geht es zur DOKU - Wüstenstaat Deutschland?

Der Trick bei wechselhaftem Wetter: Nutzen Sie die neuesten Prognosen immer und überall

Bei wechselhaftem Wetter sollten Sie stets die neuesten Prognosen zu Rate ziehen. Laden Sie dafür die wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter.