Wettertrend 24.02.2014

Wettertrend Deutschland
Der März wird kühler und trockener © dpa, Maja Hitij

Der März wird kühler und trockener

Wer jetzt gedacht hat, der Frühling ist schon da, hat sich getäuscht. Im März legen die Temperaturen nämlich den Rückwärtsgang ein. Immerhin machen die Niederschläge meist einen Bogen um uns, so dass es häufiger schöne Lichtblicke im ersten Frühlingsmonat gibt.

Die Höchstwerte bewegen sich am ersten Märzwochenende meist nur noch zwischen 5 und 10 Grad, wobei das aber recht normale Werte für Anfang März sind. Dabei kann es vor allem im Westen noch Tropfen geben.

In der ersten Märzwoche ändert sich wenig an der Wetterlage: Die Temperaturen halten sich an der 10-Grad-Marke fest und es bleibt trocken. Auch die Sonne setzt sich vor allem im Osten und Südosten recht gut durch.

Das zweite Märzwochenende (08./09.03) präsentiert sich in Sachen Temperaturen und Sonnenstunden unverändert. Lediglich im Nordwesten wird es hier und da mal nass. Im Südosten scheint es wieder am schönsten zu werden. Die Temperaturen machen keine Sprünge nach oben oder nach unten.

Die 28-Tage-Temperaturprognose (zu finden im Premium-Bereich) zeigt, dass der März Richtung Monatsmitte im Süden im Schnitt etwas kälter wird als die vergangenen Jahre. Im Norden wird es im Vergleich sogar eher etwas kühler. Doch egal wie es wo betrachtet wird: Ein März-Winter ist nicht in Sicht!