Wettertrend 22.02.2014

Wettertrend Deutschland
Der Februar war zu warm und der erste Frühlingsmonat startet wieder durchschnittlich. © dpa, Paul Zinken

Ruhiger Start in den ersten Frühlingsmonat

Der frühlingshafte Februar neigt sich langsam dem Ende zu und so wie es aussieht nimmt er dann auch die Temperaturen über 10 Grad mit sich. Schon zum Monatswechsel zeigt sich eine leichte Abkühlung. Damit nähern wir uns wieder den Durchschnittswerten.

Rechtzeitig zu den Karnevalstagen (27./28.) wird es dann in den Hochburgen wie Köln, Düsseldorf und Mainz leicht wechselhaft. Im Süden und Osten sind die letzten Februartage hingegen noch einmal schön sonnig.

Das ist am ersten Märzwochenende vorbei, dann präsentiert sich der Himmel über der gesamten Republik in einheitlichen Grautönen. Im Osten schaffen es die Temperaturen über 10 Grad, im Rest liegen die Werte zwischen 5 und 10 Grad.

In der ersten Märzwoche hält sich im Westen ein Sonne-Wolken-Mix bei um die 10 Grad. Sonst setzt sich der graue Einheitsbrei fort. Auch am zweiten Wochenende (8./9.3.) ändert sich an dieser eher ruhigen Wetterlage kaum etwas.

Die 28-Tage-Temperaturprognose (zu finden im Premium-Bereich) zeigt, dass der erste Frühlingsmonat März vereinzelte Ausreißer bei zu warmen Werten haben wird. Insgesamt gleichen sich Prognose und Durchschnitt wieder an.