Wettermoderator vom Blitz getroffen

Dieses Video zeigt die große Gefahr von Blitzen und Blitzeinschlägen in der Nähe. Ausgerechnet ein Wettermoderator und sein Kameramann werden mitten in einer Live-Schaltung erwischt.  Der TV-Moderator Liu Xiaodong stand mit einem Schirm in der Hand auf einer Terrasse und berichtete über das heftige Unwetter in der Hafenstadt Dalian am Gelben Meer. Glücklicherweise überlebten beide unverletzt, wie das Organ der kommunistischen Partei Chinas, die "Volkszeitung" oder "People's Daily" berichtet.

Er sah gelben Funken an seiner Hand

Als der Blitz einschlug, zuckte der Wettermoderator zusammen, ließ schnell den Regenschirm fallen und das Mikrofon der Kamera übersteuerte. "Ich sah einen gelben Funken an meiner Hand und am Griff des Regenschirms. Der Strom wanderte durch meinen Unterarm. Meine ganze Hand fühlte sich danach taub an", sagte Xiadong gegenüber der Zeitung "The Paper“.

Was ist ein Blitz?

Bei einem Blitz handelt es sich um eine elektrische Entladung. Diese kann entweder zwischen Wolken und der Erdoberfläche oder zwischen mehreren Wolken stattfinden. Für einen kurzen Zeitraum besteht ein Lichtbogen, über welchen Strom fließt. Trifft der Blitz Objekte oder Lebewesen auf der Erde, dann kommt es in der Regel zu schweren Schäden beziehungsweise Verletzungen. Die Wahrscheinlichkeit für die Bildung von Blitzen hängt von der Jahreszeit und der Wetterlage ab. In Deutschland tritt dieses Phänomen zwischen Juli und August am häufigsten auf.