Wetterbericht zum 31.03.2020: Nach kalter Nacht und letzten Flocken geht es oft sonnig weiter

Obacht beim Start in den Tag: Zum Teil strenger Frost und regional Glättegefahr

Am kältesten verlief der Start in den Tag in Teilen von Bayern und Baden-Württemberg mit teils zweistelligen Minusgraden zwischen minus 10 und minus 17 Grad. Das galt insbesondere Richtung Alpen, Schwäbische Alb und Schwarzwald. Deutlich milder ging es hingegen an Rhein und Main mit um die 3 bis 5 Grad plus in den Tag. 

So oder so geht es tagsüber aber oft trocken und schön weiter. Verbreitet mit 7 bis 12 Sonnenstunden. Lediglich im Osten und Südosten sind zu Beginn noch Schnee- oder Schneeregenschauer mit lokaler Glätte unterwegs. Später wird es aber auch dort häufiger freundlich und trocken, so dass es die Sonne immerhin noch auf 4 bis 6 Betriebsstunden bringt. Dazu steigen die Temperaturen auf 1 Grad in Nordbayern, 5 Grad in Berlin bis 11 Grad am Oberrhein.

30.03.2020, Berlin: Passanten gehen bei dichtem Schneetreiben durch den Berliner Stadtteil Friedenau. Foto: Kay Nietfeld/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Berlin mit Schneefall zum Start in neue Woche. Noch hält der Winter den Frühling auf Distanz. Aber nicht mehr lange: Am Wochenende wird es spürbar wärmer. © dpa, Kay Nietfeld, nie cul

Wetterlage: Hoch Keywan sorgt zumindest mal für Ruhe

Das riesige Hoch Keywan schafft nun wieder etwas Ruhe in das Wettergeschehen. Allerdings schaufelt es immer noch unterdurchschnittlich kalte Luft nach Deutschland. Erst zum Ende der Woche hin folgt eine Milderung des Wetters mit einem Trend in Richtung Frühling. Mehr dazu finden Sie in unserem 7-Tage-Wetter.

Die weiteren Aussichten: Schrittweise in Richtung Frühling - Am Sonntag bis zu 22 Grad!

Mittwoch und Donnerstag verlaufen überwiegend sonnig und nur im Norden ziehen Wolken mit etwas Regen durch. Zudem weht dort ein teilweise starker bis stürmischer Wind. Die Temperaturen steigen schrittweise an bei 6 bis 12 Grad am Mittwoch und 8 bis 15 Grad am Donnerstag.

Der Freitag wird bei maximal 5 bis 13 Grad nochmals kühler und wechselhafter, so dass sich auch bis in tiefere Lagen Schneeflocken untermischen können. Doch am Wochenende wendet sich das Blatt: Neben viel Sonne steigen auch die Temperaturen von Südwesten in Richtung Frühling. Samstag bei 8 bis 18 und Sonntag bei 12 bis 22 Grad.

Mehr zum Wechselspiel zwischen Märzwinter und Frühling finden Sie im 7-Tage-Trend.

Das Wetter immer dabei

Auch der Blick auf den 30-Tage-Trend ist immer interessant. Auf welches Wetter muss ich mich einstellen?

Laden Sie die Wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter, um Ihre lokale Vorhersage für unterwegs zu erhalten.