Wetterbericht für Deutschland für den 31.08.2019: Ein traumhafter Start ins Wochenende

Das wird meist noch ein toller Tag: Heute gibt es nach rascher Auflösung weniger Dunst- und Frühnebelfelder zunächst viel Sonnenschein bei meist nur wenigen lockeren oder dünnen Wolkenfeldern. Am Nachmittag und zum Abend hin an den Alpen und vom Bayerischen Wald bis ins Erzgebirge vereinzelt Wärmegewitter. Erst im Laufe des Abends im Nordwesten vermehrt aufziehende Schauer und Gewitter. Höchstwerte 25 Grad auf Sylt, 28 Grad am Bodensee bis örtlich 34 Grad am Rhein sowie im Havelland. Dazu schwacher, an der See teils mäßiger Wind aus südlichen bis südöstlichen Richtungen.

Sonntag: etwas wechselhafter und kühler im Westen

In der Nacht zum Sonntag sind im Süden und Osten kaum Wolken unterwegs. Im Norden und Westen hingegen ziehen dichte Wolkenfelder und einzelne Schauer oder Gewitter auf. Die Tiefstwerte gehen auf 20 Grad in Vorpommern, Berlin sowie am Oberrhein und bis 13 in der Eifel und am Alpenrand zurück. Aus Südost bis Südwest weht schwacher, über der See mäßiger Wind.

Der Sonntag zeigt sich teils heiter, teils wolkig. Anfangs ziehen im Westen und Norden kompakte Wolken mit Schauern oder Gewittern durch. Am Nachmittag und Abend verlagern sich diese mehr in den Süden und Osten und können stellenweise kräftiger ausfallen. Die Höchstwerte bewegen sich zwischen kühleren 19 bis 21 Grad an der Nordsee und am Niederrhein. In Berlin und in Sachsen liegen die Temperaturen noch einmal bei heißen 29 bis 33 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der See teils frischer Wind aus West bis Südwest, in Gewittern starke bis stürmische Böen möglich. 

​Behalten Sie das Wetter im Auge! Laden Sie die Wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter, um Ihre lokale Vorhersage für unterwegs zu erhalten.