Wetterbericht für Deutschland für den 24.02.2019: Bis 16 Grad mit ganz viel Sonnenschein

Im Westen wird's am wärmsten

Zwar befinden wir uns kalendarisch noch im Winter, doch das Wetter mutet derzeit eher wie Frühling an. Tiefstwerten verbreitet zwischen 3 und -7 Grad in der Nacht zum Sonntag folgen am heutigen Sonntag Höchstwerte zwischen 4 in Niederbayern und 16 Grad am Nordrand der Eifel bis ins Ruhrgebiet. Das ist mal 'ne Temperaturspanne! Wolken gibt es kaum, und wenn doch, sind es nur ein paar dünne hohe Schleierwölkchen. Lediglich von der Lausitz bis zu den Chiemgauer Alpen ziehen einige Wolkenfelder durch, davor und dahinter gibt's aber auch dort viel Sonnenschein. Dabei ist es durchweg trocken. Der Wind weht schwach, südlich der Donau und an der Ostsee teils mäßig aus unterschiedlichen Richtungen.

Sonne, Sonne, Sonne und bis 17 Grad

In der Nacht zum Montag geht es mit den Temperaturen wieder weit runter. Die Tiefstwerte liegen meist zwischen +3 bis -6 Grad, in Tal- und Muldenlagen wird es örtlich noch kälter. Dazu ist es gering bewölkt oder klar und trocken. Meist kommt der schwache Wind aus unterschiedlichen Richtungen, im Osten um West.

Am Montag nimmt das Frühlingswetter seinen Lauf. Es gibt erneut viel Sonnenschein, allenfalls mal lockere Bewölkung und - keinen Regen. Mit  7 bis 17 Grad wird es noch ein bisschen wärmer und die Februartemperaturrekorde geraten langsam in Gefahr. Es weht ein schwacher, an der Ostsee auch mäßiger Wind, im Süden aus Ost, im Nordosten aus West. Der Februar-Frühling ist da!