Wetterbericht für Deutschland für den 23.05.2019: So kennen wir den Mai

Hoch "Ophelia" bringt die Sonne zurück

Mehr Sonne +++ weniger Wolken +++ bis 24 Grad

Heute kommen nach oft sonnigem, an Oder und Neiße sowie in Südostbayern noch eher wolkigem Beginn, im Verlauf auch einige, mitunter kompakte Wolken auf. Es fallen aber kaum Schauer, so dass es mehr oder weniger trocken bleibt.

Die Höchstwerte steigen wieder an und erreichen 16 Grad auf den Ostfriesischen Inseln, 19 Grad in der Uckermark und bis 24 Grad a Rhien. Im Norden weht ein schwacher, an den Küsten mäßiger bis frischer Südwest- bis Nordwestwind, im Süden meist ein schwacher nördlicher bis nordwestlicher Wind.

Am Freitag bleibt es noch recht schön

In der Nacht zum Freitag bleibt es locker oder leicht bewölkt und trocken. Die Tiefstwerte liegen zwischen 12 Grad im Rhein-Main-Gebiet bis 4 Grad im Bayerischen Wald. In der Südhälfte ein schwacher umlaufender Wind, in der Nordhälfte schwacher, an der Küste teils mäßiger südlicher bis südwestlicher Wind.

Am Freitag ist es teils heiter, teils teils wolkig und besonders in den mittleren Landesteilen können einzelne Schauer auftreten, vereinzelt sind auch Gewitter möglich. Die Höchstwerte an den Küsten teils um 15, sonst meist frühlinghafte sonst 18 Grad im Fichtelgebirge und bis 24 Grad am Oberrhein. In der Südhälfte weht ein schwacher Wind aus unterschiedlicher Richtung, nach Norden hin zunehmend mäßiger westlicher bis südwestlicher Wind.

Wie das Wochenende und die nächste Woche wird, erfahren Sie hier.

Wann der Sommer endlich kommt, erfahren Sie hier.