Wetterbericht für Deutschland für den 20.03.2019: Viel Sonnenschein für den Süden

Etliche Wolken im Norden

Heute gibt es einen freundlichen Wechsel aus Sonne und Wolken. Nur vom Münsterland über Niedersachsen bis nach Schleswig-Holstein und Vorpommern ist es überwiegend dicht bewölkt und dort fällt auch gebietsweise etwas Regen.

In der Südhälfte ist es hingegen sonnig und trocken. Höchstwerte 7 Grad im Oberallgäu, 10 Grad auf den nordfriesischen Inseln und  bis 15 Grad im Rheinland sowie im Saarbrücken. Schwacher, nach Norden hin mäßiger, an den Küsten teils frischer Südwest- bis Westwind, dort mit starken Böen, im Süden schwacher Nordostwind.

Am Donnerstag bis zu 20 Grad

In der Nacht zum Donnerstag gibt es vor allem in der Nordosthälfte viele Wolken, vereinzelt ist noch etwas Regen möglich. Im Verlauf gibt es von der Nordsee sowie von den Niederlanden her Auflockerungen und örtlich ist Nebel möglich. Nach Süden hin ist es locker bewölkt bis klar und trocken. Im Norden besteht Nebelneigung. Tiefstwerte +8 Grad in Berlin, +1 Grad in Frankfurt am Main bis -5 Grad in Reit im Winkl. Schwacher Wind aus unterschiedlicher Richtung, an den Küsten teils mäßiger Südwest- bis Westwind. 

Am Donnerstag ist es vom Emsland über die Altmark bis zur Lausitz sowie nördlich davon meist stark bewölkt und örtlich ist geringer Regen möglich, überwiegend bleibt es aber trocken. Dabei gibt es von NRW bis Sachsen Wechsel aus Sonne und dichten Wolken, südlich davon bleibt es sehr sonnig. Höchstwerte 9 Grad auf Rügen, 14 Grad in Görlitz bis 18 Grad am Niederrhein, örtlich bis 19 Grad. Im Süden schwacher bis mäßiger östlicher Wind, nach Norden hin mäßiger, an den Küsten auch zeitweise frischer Wind aus West.

Und wie es mit dem Wetter weitergeht, können Sie in unserem 7-Tage-Trend lesen.