Wetterbericht für Deutschland für den 18.06.2019: Sommerlich heiß mit über 30 Grad

Heißes Sommerwetter

Heute gibt es zu Beginn vor allem vom Emsland bis zur Schleswigschen Geest und nördlich davon einige Wolkenfelder, meist bleibt es aber trocken. Sonst ist es verbreitet heiter oder sonnig. Im Verlauf teils dickere Quellwolken und im Westen und Norden sowie im südlichen Bergland sind vereinzelte Schauer oder Gewitter möglich. Die Höchstwerte erreichen um 22 Grad auf den Nordseeinseln, 27 Grad in Garmisch-Partenkirchen bis 32 Grad in Köln und Ludwigshafen am Rhein. Im Süden weht ein schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.

Am Mittwoch kräftige Schauer und Gewitter

In der Nacht zum Mittwoch ist es meist locker oder leicht bewölkt, nur ganz vereinzelt sind Schauer und Gewitter möglich. Tiefstwerte von 19 Grad im Ruhrgebiet und Berlin und bis 12 Grad im Breisgau. Oftmals schwacher Wind aus verschiedenen Richtungen, an der See teils mäßiger Südost- bis Ostwind.   

Am Mittwoch bleibt es überwiegend heiter, später zieht es vor allem von Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen bis nach Schleswig-Holstein zu und örtlich sind teils sehr kräftige Schauer oder Gewitter dabei. Sonst sind besonders im Bergland vereinzelte gewittrige Schauer drin. Höchstwerte 23 Grad im Seewind und bis 34 Grad im Niederen Fläming. Abseits von Gewittern schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest bis Südost.