Wetterbericht für Deutschland für den 16.08.2019: Mehr Sonne und etwas wärmer

Das Wochenende wird wild und kontrastreich
Das Wochenende wird wild und kontrastreich Sommer und Herbst an einem Tag 01:07

Letzte Schauer +++ Viel Sonnenschein +++ 19 bis 26 Grad

Heute übernimmt ein kleines Zwischenhoch. Währenddessen formiert sich über dem Atlantik bereits Tief „Bernd“. Das sorgt am Wochenende für krasse Temperaturkonstraste. 

In der Osthälfte und über den Bergen sind noch einzelne Schauer möglich, zum Nachmittag klingen sie aber ab und es stellt sich verbreitet ein freundlicher Sonne-Wolken-Mix ein. Lediglich von der Nordeifel über den Niederrhein bis herauf an die Nordsee kommen später schon die ersten Wolken von „Bernd“ an. 

Und diese Wolken gehören zur Warmfront des Tiefs, was wir aber erst am Wochenende in der Südostfälfte deutlich spüren werden. Heute verbleiben die Werte bei meist 19 bis 24 Grad nämlich noch vielfach unterhalb der Sommergrenze von 25 Grad. Höchstens der Oberrhein bekommt bis zu 26 Grad.

Sonne im Süden und Osten, Regengüsse im Norden und Westen

In der Nacht zum Samstag breiten sich die Wolken dann weiter südostwärts aus und von NRW über Niedersachsen bis zur Ostsee und weiter nördlich kommt Regen auf. Im Osten und Süden ist es zuvor länger gering bewölkt oder klar, später mitunter wolkig und durchweg trocken. Die Temperaturen sinken auf Tiefstwerte zwischen 17 und 10 Grad.

Am Samstag gibt’s im Süden und Osten recht sommerliche Aussichten mit Sonne und Spitzenwerten von 24 bis 27 Grad. Jedoch sieht es bei weitem nicht überall so schön aus. Denn im Norden und Westen dominieren die Wolken und bringen zeit- und gebietsweise gewittrige Regengüsse mit. Dementsprechend bleibt es wesentlich weniger warm bei meist 20 bis 23 Grad. Auch der Wind ist launisch: In der Südhälfte weht er schwach, nach Norden hin mäßig und teils böig aus Süd bis Südwest.

​Behalten Sie das Wetter im Auge! Laden Sie die Wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter, um Ihre lokale Vorhersage für unterwegs zu erhalten.