Wetterbericht für Deutschland für den 16.06.2019: Wohlfühltemperaturen, aber auch noch Gewitter

Die kräftigen Gewitter verlagern sich am Sonntag ins südöstliche Bayern. Einige giftige Zellen können sich aber auch über den zentralen Mittelgebirgen bilden. Sonst sind nur noch selten Schauer unterwegs und es geht mehrheitlich freundlich weiter. Am meisten Sonnenschein mit bis zu 15 Stunden Sonne gibt es an der Nordsee. Die Höchstwerte erreichen 17 Grad im Ostallgäu, 22 Grad in Stuttgart bis 26 Grad in Eisenhüttenstadt. Dazu weht ein schwacher bis mäßiger Wind, im Süden aus Nord bis Nordwest, sonst aus westlichen Richtungen. In Schauer- und Gewitternähe sind Sturmböen möglich.  

Sonniges Hochsommerwetter zum Start in die Woche

In der Nacht zum Montag sind am Alpenrand dichte Wolken unterwegs und regional sind Schauer oder Gewitter möglich. Abseits davon ist es meist locker bewölkt, teils klar und trocken. Die Tiefstwerte liegen zwischen 9 und 15 Grad. Es weht ein meist schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.

Am Montag ist die Wetterwelt in Deutschland endlich überall wieder in Ordnung. Uns erwartet sehr sonniges Hochsommerwetter. Es sollte auch überall trocken und gewitterfrei bleiben. Die Temperaturen erreichen dazu meist angenehme 25 bis 28 Grad, am Oberrhein an die 30 Grad, im Küstenumfeld sowie im Bergland 22 bis 24 Grad.