Wetterbericht für Deutschland für den 15.04.2019: Bis zu 13 Stunden Sonne

Viel Sonne und nur wenige Wolken

Heute ist es im Süden und Westen des Landes anfangs zeitweise wolkig. In Westsachsen und Thüringen beginnt der Tag neblig. Von Ostsachsen bis zu den Küsten sind kaum Wolken unterwegs. Im weiteren Tagesverlauf kommt nach und nach die Sonne raus – lediglich von Oberbayern über Schwaben bis ins südliche Nordrhein-Westfalen können sich die Wolken am längsten halten. Dasselbe gilt für die Niederlausitz und Mecklenburg-Vorpommern. Im ganzen Land verläuft der Tag verbreitet niederschlagsfrei. Die Höchstwerte erreichen 7 Grad im Norden Rügens, rund 12 Grad in Ostthüringen bis 18 Grad sind in Heidelberg drin. Dazu weht ein oft mäßiger, an der Ostsee mitunter frischer und böiger Nordost- bis Ostwind.

Dienstag: Oft trocken und selten Schauer oder Gewitter

Die Nacht zum Dienstag verläuft vielerorts sternenklar. Von der Uckermark bis nach Holstein sowie vom Alpenrand über den Oberrhein bis zum Saarland können sich einige lockere Wolken bilden. Es ist kein Niederschlag zu erwarten. Die Tiefstwerte liegen teilweise unter dem Gefrierpunkt. In der Lüneburger Heide und Alpenrand sind meist nur -3 Grad drin – gebietsweise gibt es somit Bodenfrost! In der Südpfalz erreichen die Tiefstwerte 6 Grad. Dazu weht ein schwacher bis mäßiger, in Schleswig-Holstein sowie an den Küsten von Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen frischer Nordost- bis Ostwind, zu den Alpen hin schwacher Südostwind.

Am Dienstag scheint verbreitet die Sonne von früh bis spät. Es bleibt aber nicht überall trocken. Von Berlin über die Uckermark, Prignitz und Mecklenburg-Vorpommern bis nach Schleswig-Holstein sind einige lockere, teils dichtere Wolken unterwegs. Hier ist die Schauerneigung leicht erhöht. Im Tagesverlauf kann es auch vom Allgäu über Baden-Württemberg bis nach Rheinland-Pfalz, Hessen und in die Eifel zeitweise wolkiger werden und gelegentlich Schauer oder auch einzelne Gewitter möglich. Die Höchstwerte liegen zwischen 10 Grad an der Ostseeküste, 15 Grad in Erfurt und 20 Grad in Niederbayern. Im Norden weht ein mäßiger bis frischer Ostwind, nach Süden hin schwacher bis mäßiger Ost- bis Südwind, bei Schauern und Gewittern im Westen böig auffrischend und auf Südwest drehend.

Wie das Wetter über die Ostertage wird erfahren Sie hier.

Und was der April sonst noch für Sie parat hält, können Sie in unserem 30-Tage-Blick lesen.