Wetterbericht für Deutschland für den 15.03.2019: Sturmtief „Heinz“ bringt viel Regen

Heute gibt es anfangs und zum Nachmittag hin in der Nordwesthälfte Auflockerungen mit etwas Sonne. Ansonsten beginnt der Tag schon mit dichten Wolken und örtlich fällt Regen. Von der Südwesthälfte breitet sich schon in den frühen Morgenstunden Regen aus. Im weiteren Verlauf zieht dieser langsam weiter Richtung Nordosten. Besonders in den Weststaulagen der Alpen sowie der südlichen Mittelgebirge können größeren Mengen an Niederschlag fallen und es kann zu lokalen Überschwemmungen kommen. Die Schneefallgrenze steigt in höheren Lagen. Die Höchstwerte erreichen 8 bis 11, im Südwesten 11 bis 14 Grad. Dazu frischt im Tagesverlauf der Südwestwind erneut kräftig auf, in Böen wird er stürmisch. An der Nordsee sind orkanartige Böen (bis 110km/h),  auf den Berggipfeln Orkanböen (120 bis 140km/h) möglich.

Samstag: Windig und oft nass, aber relativ mild bei 7 bis 11 Grad

In der Nacht fällt in der Mitte und im Süden weiterer Regen, in einem Streifen von der Eifel und dem Hunsrück bis nach Nordbayern regnet es ergiebig. Im Norden sind Schauer dagegen selten und hier lockert es auch ab und zu auf. Die Tiefstwerte liegen im Norden bei 4 bis 7, im Süden bei 7 bis 11 Grad. Dazu weht kräftiger, in Böen stürmischer Wind aus Südwest bis West.

Am Samstag zieht neuer Regen von Südwesten und Süden her auf und zieht weiter Richtung Nordosten. Besonders im Nordseeumfeld könne diese am Nachmittag recht kräftig ausfallen.Vor der Regenfront zeigt sich bei Auflockerungen die häufiger die Sonne. Dies wird etwa von der Ostsee bis zur Lausitz der Fall sein. Nach dem Durchzug des Regengebietes wird es im Südwesten und Süden langsam freundlicher und die Sonne kommt wieder hervor. Mit der Sonne sind am Oberrhein milde 17 Grad drin. Auf Fehmarn erreichen die Temperaturen weiterhin nur 7 Grad. Dazu weht ein mäßiger bis frischer Südwestwind mit starken bis stürmischen Böen. In hohen Lagen und zum Abend gibt es an der Nordsee auch Sturmböen.

Und wie es mit dem Wetter weitergeht, können Sie in unserem 7-Tage-Trend lesen.