Wetterbericht für Deutschland für den 13.08.2019: Tschüss Badewetter - es wird frühherbstlich

Sommer macht Pause

Heute gibt es vom Hunsrück über den Harz bis nach Ostbrandenburg und nordwestlich davon einen häufigen Wechsel aus Sonne und Wolken und es sind zeit- sowie stellenweise Schauer oder Gewitter möglich. Am Alpenrand halten sich viele Wolken, nur selten gibt es Aufheiterungen und im Verlauf ist etwas Regen möglich.

Im übrigen Land bleibt es heiter bis wolkig und zumeist trocken. Höchstwerte 16 Grad im Berchtesgadener Land, 22 Grad im Rhein-Main-Gebiet bis 24 Grad in der Niederlausitz. Schwacher bis mäßiger, im Mittelgebirgsraum sowie nördlich davon zeitweise frischer Westwind mit starken bis stürmischen Schauer- und Gewitterböen.

Einstellige Tiefstwerte in der Nacht auf Mittwoch

In der Nacht zum Mittwoch sind im Nord- und Ostseeumfeld wie auch im Binnenland von Schleswig-Holstein noch ein paar Schauer, eingangs mit Blitz und Donner, möglich. Vom Allgäu bis ins südliche Ober- und Niederbayern halten sich überwiegend kompakte Wolken und es ist etwas Regen möglich. Abseits davon bleibt es gering bewölkt und weitgehend trocken. Minimal 13 Grad auf den Inseln, um 10 Grad im Wendland und im Thüringer Becken bis 6 Grad in höheren Tal- und Muldenlagen der Mittelgebirge. Schwacher, an den Küsten mäßiger sowie leicht böiger Wind aus Südwest bis West.

Am Mittwoch gibt es vielerorts einen freundlichen Mix aus längerem Sonnenschein und lockeren Quellwolken, lediglich im Nord- und Ostseeumfeld, am Alpenrand sowie im Bereich der Mittelgebirge sind einzelne Schauer oder kurze Gewitter möglich. Am Nachmittag wird es von den Benelux-Staaten her wolkiger, meist bleibt es aber noch bis zum Abend trocken. Maximal 18 Grad im Küstenumfeld und am Alpenrand bis 24 Grad an Ober- und Mittelrhein. Vielerorts schwacher, im Norddeutschen Tiefland mäßiger und an den Küsten teils böiger Wind aus westlichen Richtungen.

Ein Rückblick auf Samstag

...und ein Vorgeschmack auf die kommende Woche. Ganz so stürmisch wird es nicht, aber eine steife Brise wird den Nord- und Ostseeurlaubern doch eher Herbst- statt Sommerurlaubsfeeling vermitteln.

​Behalten Sie das Wetter im Auge! Laden Sie die Wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter, um Ihre lokale Vorhersage für unterwegs zu erhalten.