Wetterbericht für Deutschland für den 13.07.2019: Weitere Schauer und Gewitter

Heute gibt es weitere Schauer, besonders nach Südosten hin auch Gewitter. An der Küste gibt es viel Sonne und verbreitet ist es dort trocken, auch Richtung Südschwarzwald, Breisgau und Markgräflerland gibt es längere trockene und heitere Phasen. Höchstwerte um 18 Grad im Allgäu, 21 Grad im Münsterland bis 24 Grad in der Prignitz. Schwacher bis mäßiger Wind aus vorwiegend Nordwest, im Nordosten aus Nordost.

​Zu den aktuellen Unwetterwarnungen in Deutschland.

Sonntag nimmt die Schauertätigkeit ab ++ Osten und Südosten noch betroffen

In der Nacht zum Sonntag wird es vor allem in der Mitte und im Süden noch einige Schauer und Gewitter geben, die im Verlauf aber nachlassen. Später verlagert sich der Regen mehr und mehr in die Regionen südlich der Donau sowie ins Erzgebirge. Gleichzeitig wird es von Norden her gering bewölkt und weitgehend trocken. Zum Morgen hin kommen von der Nordsee kompaktere Wolken auf, die vereinzelt etwas Regen bringen. Tiefstwerte 14 Grad in Mannheim und Frankfurt, 12 Grad in Hamburg bis 9 Grad im Vogtland. Schwacher Wind aus Nordwest bis West, an der Nordsee mäßiger Nordwestwind.

Am Sonntag erwarten wir Sonne und einige Wolken. Schauer und Gewitter gibt es vor allem in Richtung Oder sowie in Sachsen, Thüringen und nach Süden hin. Im weiteren Nordseeumfeld bleibt es unter Wolken wohl verbreitet trocken. Höchstwerte um 17 Grad in Nordfriesland, 22 Grad in Trier und Erfurt bis 25 Grad am Oberrhein. Schwacher bis mäßiger, an der Nordsee teils frischer Wind um Nordwest.

Wie es weiter geht erfahren Sie in unserem 7-Tage-Trend!