Wetterbericht für Deutschland für den 06.12.2018: Die Sonne macht sich heute rar

Ungewöhnlich mild zum Nikolaustag

Der Nikolaus bringt ungemütliches Wetter. Eröffnet wird der Tiefdruck-Reigen heute von "Luana". Das sorgt mit seiner Warmfront zwar für recht milde Temperaturen zwischen 6 und 14 Grad. Allerdings sind auch viele Wolken unterwegs, die zeitweise etwas Regen oder Nieselregen bringen. Vor allem im äußersten Osten besteht hierbei zu Beginn stellenweise die Gefahr von Glatteis. Und auch die Entwicklung in den kommenden Tagen ist alles andere als schön. Es weht ein schwacher bis mäßiger, an der Nordsee teils frischer Wind aus Süd bis West.

Ab Freitag wird es windig

In der Nacht zum Freitag kommt bei meist bedecktem Himmel von Nordwesten her teils kräftiger Regen auf, der Schwerpunkt liegt in der Nordwesthälfte. In Richtung Alpen ist es dagegen häufig trocken. Dort sind auch einzelne Auflockerungen möglich. Minimal 12 Grad im Ruhrgebiet bis 2 Grad an der Neiße. Schwacher bis mäßiger, von der Nordsee bis in den Südosten sowie südwestlich davon böiger Südwestwind.

Am Freitag ist es verbreitet bedeckt, nur im äußersten Süden und besonders an den Alpen gibt es vereinzelt ein paar Auflockerungen. Dort ist es auch meist trocken. Daneben fällt zeitweise teils kräftiger Regen. Im Norden gibt es Schauer mit recht ergiebigen Mengen. Es bleibt weiter sehr mild: Höchstwerte zwischen 8 und 14 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der Nordsee frischer Südwestwind mit starken bis stürmischen Böen, in den Hochlagen teils schwere oder orkanartige Sturmböen.