Wetterbericht für Deutschland für den 01.12.2018: Grau in Grau, später zieht Regen rein

Heute bleibt der Himmel meist grau. Am ehesten lockert es in der Mitte und vom Oberrhein bis zum Alpenrand auf. Am freundlichsten wird der Tag im Allgäu. Gegen Nachmittag und Abend zieht im Westen und Nordwesten Regen rein, ansonsten bleibt es aber meist noch trocken. Die Höchstwerte bewegen sich im Lausitzer Bergland um 3 Grad, im Altmühltal  gibt es 7 Grad und am Oberrhein geht es auf 11 Grad hinauf. Dazu weht ein schwacher bis mäßiger, im Westen und an der See auch frischer Wind meist aus Südwest.

Ein Sonntag zum Vergessen

In der Nacht zum Sonntag breitet sich der Regen weiter ostwärts aus, trocken bleibt es am ehesten im Südosten. Die Tiefstwerte sinken auf 9 bis 0 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, auf den Bergen und an den Küsten auch frisch mit teils starken Böen aus Süd- bis Südwestwind.

Zum 1. Advent am Sonntag bleibt es oftmals grau und teilweise kommen kräftige Regenfällen herunter. Nur an den Alpen und im Südosten kann sich der Himmel kurz mal lichten. Mit 6 bis 15 Grad wird es noch milder. Dazu weht ein schwacher bis mäßiger, im Südwesten und an der See auch frischer Süd- bis Südwestwind mit teils starken Böen. Auf den Bergen sind einzelne Sturmböen dabei.