Wetterbericht für Deutschland am 24.11.2018: Wolken mit Regen breiten sich aus

Der heutige Tag wird weitgehend stark bewölkt oder trüb, nur vorübergehend lockert es auf. Daneben zieht von Südwesten her Regen weiter nordostwärts, im oberen Bergland fällt teils auch Schnee. Vom Nordseeumfeld bis nach Brandenburg und Vorpommern bleibt es tagsüber meist noch trocken und es gibt etwas Sonnenschein. Höchstwerte: 3 Grad im Emsland, 7 Grad in der Lausitz bis 11 Grad am Oberrhein. Es weht schwacher bis mäßiger Wind aus Nordost bis Südost, südlich des Mains aus Süd bis Südwest.

In der Nacht zum Sonntag fällt vor allem in der Nordhälfte bei dichten Wolken häufig geringer Regen, teils auch Schneeregen. Nach Süden hin gibt es Auflockerungen, stellenweise Nebel. Tiefstwerte: +4 Grad an die Kieler Bucht bis -2 Grad auf der Schwäbischen Alb. Es weht schwacher, an der See mäßiger Wind aus Süd bis Ost.

Am Sonntag taucht die Sonne im Süden auf

Am Sonntag gibt es überwiegend kompakte Wolken, teils ist es auch trüb. Daneben fällt besonders in der Nordhälfte zeit- und gebietsweise etwas Regen. Auflockerungen mit etwas Sonne gibt es dagegen bevorzugt im Süden. Höchsttemperaturen: 3 bis 9 Grad. Dazu weht schwacher, an den Küsten mäßiger, über der freien Nordsee frischer, auf Ost bis Nordost drehender Wind.