Wetterbericht für Deutschland am 19.08.2017: Kühl und wechselhaft

Heute Mittag und Nachmittag sind etwa von der Eifel bis zur Mecklenburger Bucht sowie nordwestlich davon bei wechselnder Bewölkung einige Schauer mit von der Partie, lokal sind auch kurze Gewitter möglich. Südlich der Donau ebenfalls zum Teil noch Regen, stellenweise kräftiger sowie mit Blitz und Donner. Dazwischen ist es größtenteils heiter oder locker bewölkt und nur vereinzelt nass. Mit maximal 15 Grad in der Eifel, 17 Grad am Alpenrand bis 24 Grad an der Saale und im Breisgau gebietsweise zu kühl für Mitte August. Schwacher bis mäßiger, nach Nordwesten hin frischer, an der See teils starker Wind aus Südwest bis West mit vor allem dort starken bis stürmischen Böen.

Video: Der aktuelle Wetterbericht

Der aktuelle Wetterbericht
Der aktuelle Wetterbericht 00:00:59
00:00 | 00:00:59

Einzelne Schauer und Gewitter

In der Nacht zum Sonntag gibt es vor allem im Norden sowie in Alpennähe anfangs noch gebietsweise Schauer, vereinzelt auch Gewitter, im Verlauf der Nacht lassen diese jedoch nach. Später gibt es zur Nordsee hin neue Schauer. Sonst ist es häufig trocken und teils länger klar, im Süden gibt es örtlich Nebel. Tiefstwerte 14 Grad auf den Nordseeinseln, 11 Grad in Braunschweig bis örtlich 6 Grad in den Mittelgebirgen. Schwacher bis mäßiger, ganz im Norden frischer West- bis Südwestwind mit starken bis stürmischen Böen.

Wechselhafter Sonntag, nur im Süden meist schön

Am Sonntag ist es in der Nordhälfte weiterhin wechselhaft und neben Sonnenschein gibt es auch Quellwolken mit einzelnen Schauern oder kurzen Gewittern. In der Südhälfte halten sich längere sonnige Abschnitte. Über dem Bergland sind einzelne Schauer möglich. Höchstwerte 17 Grad im Norden Schleswig-Holsteins, 21 Grad in Berlin bis 24 Grad am Oberrhein. Schwacher bis mäßiger, an Nord- und Ostsee teils frischer und in Böen starker bis stürmischer Westwind.