Wetterbericht für Deutschland (31.12.2017): Nass und mild - nur der Süden bleibt trocken

Heute ziehen die Schauer südlich der Donau rasch ab und aus den Alpen heraus heitert es auf. Ansonsten fällt verbreitet Regen, auch kräftig ausfallend und sich schwerpunktmäßig von der Mitte in den Nordosten verlagernd. Zum Abend wird es an der Nordsee trocken mit einigen Auflockerungen. Höchstwerte 8 Grad am Kap Arkona auf Rügen, sonst 10 bis 15 Grad, bis frühlingshaft milde 16 Grad im Südwesten. Mäßiger bis frischer, an der Nordsee und im oberen Bergland teils starker Wind aus Südwest mit verbreitet starken bis stürmischen Böen, vom Westen bis nach Mecklenburg Sturmböen möglich, an der Nordsee einzelne schwere Sturmböen, auf dem Brocken Orkanböen. 

Der Wetterbericht für den 22.10.2018
Der Wetterbericht für den 22.10.2018 Die Ruhe vor dem Sturm 01:31

Nur oberhalb von 1.000 Metern Dauerfrost

In der Nacht zum Montag (Silvesternacht) gibt es vom Westen und Südwesten bis in den Nordosten verbreitet Regen, im Emsland und in Ostfriesland sind bis zum Jahreswechsel trockene Abschnitte möglich, später aber auch wieder Schauer. Nach Südosten hin ist es länger trocken, im Verlauf kommt es auch im Nordosten zu Auflockerungen. Sehr mild bei Tiefstwerten von 9 bis 2 Grad, nur auf den Gipfeln oberhalb 1.000 m leichter Frost. Mäßiger bis frischer Südwestwind mit starken bis stürmischen Böen, auf den Bergen und an der Küste starker Südwestwind mit Sturmböen. Zunächst südlich der Donau, später nur noch im Südosten schwacher Wind. 

Neujahr immer noch bis zu 11 Grad

Am Montag (Neujahr) wird es wechselnd bis stark bewölkt, dabei fallen einige Schauer, im oberen Bergland auch mit Schnee vermischt. Höchstwerte 6 bis 11 Grad. Mäßiger bis frischer, auf den Bergen und an der Küste teils starker Südwestwind.