Wetterbericht für Deutschland (24.08.2017): Nur im Süden weiter Hochsommer

Heute ziehen im Norden bei wechselnder Bewölkung die Schauer ostwärts, vereinzelt können Gewitter dabei sein. Auch in der Mitte sind bei einem Sonne-Wolken-Mix einzelne Schauer möglich. Nach Süden hin ist es weiterhin freundlich mit längerem Sonnenschein. Dort entwickeln sich im Verlauf ein paar Quellwolken, aber allenfalls über den Bergen kommen einzelne Schauer oder Gewitter runter. In der Nordwesthälfte werden 20 bis 25 Grad, in der Südosthälfte 24 bis 30 Grad erreicht.. Im Norden weht ein mäßiger, an der Nordsee gebietsweise frischer westlicher Wind. Nach Süden hin ist es meist nur schwachwindig aus wechselnden Richtungen.

Video: Der aktuelle Wetterbericht

Der aktuelle Wetterbericht
Der aktuelle Wetterbericht 00:01:14
00:00 | 00:01:14

Im Norden und Süden Schauer und Gewitter

In der Nacht zum Freitag kommen im Süden vermehrt Schauer und Gewitter auf. Auch ganz im Norden verdichten sich im Laufe der Nacht die Wolken, aber es bleibt meist trocken. Dazwischen, von der Eifel bis zur Emsmündung und ostwärts zum Stettiner Haff und bis in die Lausitz, bleibt es trocken bei nur lockeren Wolken. Die Temperaturen der Nacht: 17 bis 11, in den Mittelgebirgen bis 8 Grad. Der schwache bis mäßige Wind kommt aus Süd bis Südwest.

Video: Derzeit zaubert der Spätsommer fast malerische Sonnenuntergänge

Traumhafte Sonnenuntergänge in Deutschland
Traumhafte Sonnenuntergänge in Deutschland Schöner Spätsommerabend 00:00:34
00:00 | 00:00:34

Am Freitag wieder wärmer und heißer

Am Freitag sind in der Südhälfte zunächst dichtere Wolken und Schauer oder einzelne Gewitter unterwegs, die im Verlauf nachlassen und dann wird es zunehmend sonnig. In den Mittelgebirgen ist es wechselnd bewölkt und mitunter entwickeln sich einzelne Schauer oder Gewitter. Nach Norden hin gibt es einen freundlichen Mix aus Sonne und Wolken und es bleibt trocken. Der Norden bekommt wieder die üblichen 20 Grad, 25 Grad im Münsterland bis 33 Grad im Breisgau.. An der See weht ein mäßiger Westwind, sonst ist es allgemein schwach windig.