Wetterbericht für Deutschland (17.08.2018): Und dann macht es Kawumm

Der Wetterbericht für den 23.11.2018
Der Wetterbericht für den 23.11.2018 Teils lockert es auf 01:10

Am Freitagvormittag fällt vom Saarland und Rheinland-Pfalz bis nach Schleswig-Holstein gewittriger Regen. In der Südosthälfte bleibt es noch bei viel Sonnenschein. Am Nachmittag dehnen sich Schauer und Gewitter von der Pfalz, dem Oberrhein und dem Schwarzwald über die Mitte bis in den Nordosten aus. An der Oder, in der Lausitz und in weiten Teilen Bayerns bleibt es bis zum Abend aber noch überwiegend trocken. Die Höchstwerte erreichen knapp 20 Grad in den hohen Lagen der Eifel, 25 Grad im Raum Kassel und bis 34 Grad im Spreewald. Schwacher, im Bergland und an den Küsten mäßiger Wind aus westlichen Richtungen, in Schauer- und Gewitternähe böig auffrischend.

Samstag schon wieder mehr Sonne

In der Nacht zum Samstag fällt in der Südosthälfte gebietsweise noch kräftiger Regen. Im Nordwesten und an der Ostsee ist es oft gering bewölkt oder klar, gegen Morgen ziehen an der Nordsee aber Wolkenfelder auf. Tiefstwerte von Brandenburg bis in den Süden sowie an Küstenabschnitten mit auflandigem Wind 17 bis 13 Grad, in der Nordwesthälfte 14 bis 9 Grad, in einigen Tal- und Muldenlagen von Sauerland und Eifel noch frischer. Schwacher bis mäßiger Wind aus unterschiedlichen Richtungen.

Am Samstag im Nordwesten wolkig und in Schleswig-Holstein gebietsweise etwas Regen. Im Südosten Sonne und Quellwolken im Wechsel mit einzelnen Schauern und Gewittern. Dazwischen, in einem Streifen von Südwest nach Nordost meist heiter und trocken. Höchstwerte 22 bis 29 Grad. Im Nordwesten mäßiger, über der Nordsee teils frischer Südwestwind, im Süden schwacher Wind aus West bis Nordwest.

Wie es mit dem Wetter weitergeht, erfahren Sie im 7-Tage-Trend.