Wetterbericht für Deutschland (15.09.2018): Nur noch wenige Schauer und freundlicher

Der Wetterbericht für den 23.11.2018
Der Wetterbericht für den 23.11.2018 Teils lockert es auf 01:10

Bis 24 Grad und recht sonnig

Heute können sich am Vormittag zwischen den Alpen und dem Bayerischen Wald einzelne Schauer bilden, die bis zum Nachmittag abklingen. Hier bleibt es auch noch länger stärker bewölkt. In der Nordhälfte ist es oft wechselnd bewölkt und neben heiteren Abschnitten können auch kurze Regenschauer nicht ausgeschlossen werden. Im großen Rest ist es zwar wolkig, aber es bleibt trocken. Am meisten Sonnenschein gibt es vom Oberrhein bis nach Tauberfranken. Die Höchstwerte liegen zwischen 17 Grad in Nordfriesland und bis 24 Grad in der Kurpfalz. Dazu weht ein schwacher, nach Norden hin mäßiger, an der Ostsee teils frischer Wind aus westlichen Richtungen. Bei Schauern sind stärkere Böen möglich.

Noch ein bisschen mehr Sonne

In der Nacht zum Sonntag ist es in Küstennähe wechselnd bewölkt und einzelne Schauer sind weiterhin möglich. Im übrigen Land ist es locker oder nur gering bewölkt - stellenweise ist es sogar klar. Die Tiefstwerte liegen um 13 Grad an den Küsten, sonst 7 bis 12 Grad. In einigen Mittelgebirgstälern kann die Temperatur unter 5 Grad fallen. Dazu weht ein schwacher Wind aus westlichen Richtungen. 

Am Sonntag gibt es im Süden stellenweise Nebelfelder, die sich durchaus zäh halten können. Nach Nebelauflösung wird es überwiegend heiter. Im großen Rest scheint neben ein paar harmlosen Quellwolken die Sonne. Im Norden und Nordosten sind mehr Wolken unterwegs und das Schauerrisiko ist leicht erhöht. Die Höchstwerte erreichen 19 Grad auf Amrum, um 23 Grad in Berlin und bis zu 26 Grad am Kaiserstuhl. Dazu weht ein schwacher bis mäßiger, über der Nordsee frischer Süd- bis Südwestwind.

Wie es mit dem Wetter weitergeht, erfahren Sie im 7-Tage-Trend.