Wetterbericht für den 29.08.2015

Der Wetterbericht für den 23.11.2018
Der Wetterbericht für den 23.11.2018 Teils lockert es auf 00:36

Auf ins Super-Wochenende

Heute halten sich in den Mittelgebirgen zunächst noch einige Wolken oder zähere Nebelfelder, später wird es aber allmählich freundlicher und es bleibt meist trocken. Im Norden zeigen sich neben längerem Sonnenschein ein paar harmlose Wolkenfelder, im Süden ist es nach rascher Nebelauflösung meist durchweg sonnig und weitgehend niederschlagsfrei. Die Höchstwerte erreichen südlich von Main und Mosel 28 bis 34, sonst 23 bis 28, an der See um 20 Grad. Es weht ein schwacher Wind, im Norden aus West bis Süd, im Süden meist aus Ost.

Wetterbericht für den 29.08.2015
© dpa, Patrick Pleul

In der Nacht zum Sonntag ist es gering bewölkt oder klar. Nach Nordwesten hin gibt es einige dichtere Wolken und vom Münster- und Emsland her bis nach Schleswig-Holstein fällt schauerartiger, teils gewittriger Regen. Die Tiefstwerte liegen im Süden zwischen 20 und 14, im Norden zwischen 17 und 12 Grad. Schwacher Wind, vorwiegend aus unterschiedlichen, im Nordwesten meist östlichen Richtungen.

Der Sonntag zeigt sich vielerorts sonnig mit nur wenigen Wolken und heißen 30 bis 35 Grad. Ganz im Norden in Richtung Ostsee zieht teils gewittriger Regen durch. Vom Emsland und der Nordsee her bessert sich das Wetter später wieder. Hier werden 23 bis 28 Grad erreicht, an der Küste bei auflandigem Wind um 22 Grad. Schwacher, gelegentlich auch mäßiger Wind aus Ost bis Süd, in Gewitternähe vorübergehend böig auffrischend, im Süden nur schwach windig.

In der Nacht zum Montag gibt es im Nordwesten viele Wolken und erneut kommt schauerartiger, teils gewittriger Regen auf. Nach Osten hin ist es meist locker oder gering bewölkt, im Südosten und Südosten oftmals auch klar und trocken. Tiefstwerte: 20 bis 14 Grad.

Am Montag ist es im Süden und Südosten noch lange heiter und bei 28 bis 34 Grad wird es nochmals spätsommerlich warm bis heiß. Nach Nordwesten hin ist es wechselhaft, mit zeitweisen Regenschauern und örtlichen Gewittern, dort werden nur Höchstwerte von 20 bis 27 Grad erreicht.