Abend-Wetter Deutschland

Wetter beruhigt sich vorerst - Gewitter ziehen sich zurück

In der Nacht zum Dienstag gibt es im Norden und am Alpenrand noch Schauer oder Gewitter, sonst ist es meist schon wieder trocken. Tiefstwerte im Osten teils knapp über 20, sonst 18 bis 13 Grad am Bodensee. Stellenweise ist es durch die feuchte Luft sehr neblig.

Die unruhige Wetterlage macht am Dienstag eine kleine Pause. Dabei gibt es aber neben vielen heiteren Abschnitten vorwiegend im Nordosten und speziell von Vorpommern bis zur Uckermark einzelne Schauer oder Gewitter. Die Hitze hat uns auch noch nicht ganz losgelassen und drückt mit einem Temperaturmaxima zwischen 27 bis 32 Grad auf unser Wohlbefinden. An den Küsten und im Bergland bleibt es etwas kühler.

Dürren, Brände, Hitzewellen – ist das noch Wetter oder die Klimakrise: Eine Analyse

Wetterlage: Hoch OSCAR verlässt Deutschland

Zuerst ist Tief JELENA und im weiteren Verlauf der Woche Tief KARIN wetterbestimmend. Dabei nimmt die Schwüle zu und stellenweise kommt es zu Gewittern mit Starkregen. Bis morgen zieht JELENA über den Norden ab und damit nimmt vorübergehend auch die Feuchte ab. Nur im äußersten Norden/Nordosten bleiben noch Reste der gewitteranfälligen Luft übrig.

Tief KARIN holt währenddessen von Irland kommend weit nach Süden (über die Biskaya hinweg) aus und auf der Vorderseite wird noch einmal heiße Luft nach Deutschland geführt. Am Mittwoch greift KARIN dann auf die westlichen Landesteile und am Donnerstag auf ganz Deutschland über. Anschließend geht es über das kommende Wochenende kühler und wechselhaft weiter.

Lese-Tipp: Ernteausfälle, ausgetrocknete Seen, Wasser-Konflikte: Wie uns Dürren beschäftigen werden

Wetterausblick auf die kommenden Tage

Mittwoch

  • Erst überall sonnig
  • Im Westen ab Mittag zunehmend schwül und teils heftige Gewitter mit Unwetterpotential
  • In der Osthälfte sehr heiß mit 30 bis 35 Grad, in der Westhälfte 25 bis 29 Grad
Donnerstag
  • Kaltfront aus Südwesten
  • Verbreitet Regenschauer und Gewitter
  • deutliche Abkühlung
  • Lokal große Regenmengen und Gefahr von Sturmböen
  • Im Osten über 30 Grad, in Hamburg oder Köln 27 Grad, an der Nordsee 24 Grad

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legen können wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

Woher bekomme ich alte Wetterdaten?

Bei uns gibt es nicht nur aktuelle Informationen und Artikel rund um Wetter und Klima. Aus der Wetter- und Klimadatenbank unseres meteorologischen Partners können Sie detaillierte Wetteraufzeichnungen und Klimastatistiken für tausende Wetterstationen und Orte weltweit erwerben.

(ctr)