Abend-Wetter Deutschland

Glätte durch Nebel und Frost

Nach einer glatten Nacht macht sich ruhiges Herbstwetter breit

Heute Nacht ist es verbreitet trocken und oft klar. Vor allem in der Südosthälfte muss mit Frost (-5 bis 0 Grad) und Glätte gerechnet werden. Im Rest ist bei leichten Plusgraden (2 bis 6 Grad) zumindest örtlich leichter Bodenfrost möglich. Später bildet sich verbreitet Nebel. Am mildesten auf den Nordseeinseln, am kältesten direkt am Alpenrand.

Am Dienstag erwartet uns ruhiges und trockenes Herbstwetter. Allerdings hält sich Nebel oft zäh. Am meisten Sonne gibt es auf den Bergen. Dazu ist es im Dauernebel ordentlich kühl: Die Temperaturen liegen dort bei 0 Grad. Ansonsten klettert das Thermometer auf gerade mal 11 Grad.

Hier geht es zu den Tiefsttemperaturen der Nacht

Hier geht es direkt zum Regenradar – live

Hier geht es zu den neuesten Videos auf wetter.de

Wetterlage: Hochdruck bringt ruhiges Wetter

Hochdruck bestimmt zunehmend das Wetter. Zwar schickt uns Tief „Sarah“ noch ein paar Wolken, grundsätzlich gilt aber: Das nächste Hoch ist schon im Anmarsch. Hoch „Valentin“ nämlich, der Hoch „Udo“ ablöst.

Wetterausblick auf die kommenden Tage

Mittwoch

  • Sonne und Nebel im Mix
  • im trüben Nebel weiterhin kalt
  • 0 bis 12 Grad
Donnerstag
  • Dichtere Wolken mit etwas Regen im Norden
  • Ruhiges Novemberwette

Wie sich das Wetter weiter entwickelt, das lesen Sie in unserem 7-Tage-Trend. Wie es längerfristig weiter geht, erfahren Sie in unserem 30-Tage-Trend und im 42-Tage-Wettertrend

Das Wetter immer dabei

Laden Sie die Wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter, um Ihre lokale Vorhersage für unterwegs zu erhalten. 

Wetter und Klima in der Mediathek

Mega-Hitze und große Trockenheit - und viele fragen sich: Wird Deutschland bald zum Wüstenstaat? Wie viele Dürre-Sommer hintereinander können wir eigentlich noch verkraften? Hier geht es zur DOKU - Wüstenstaat Deutschland?