Abend-Wetter Deutschland

In der Nacht im Norden noch Sturmböen, Sturmfluten und Regen, in der Mitte schon wieder Frostgefahr

Wie wird das Wetter heute?

In der Nacht zu Freitag geht es im Norden noch stürmisch weiter. An der Nordseeküste sowie in Weser- und den Elbe-Einzugsgebieten mit Hamburg drohen Sturmfluten. Im Norden fällt vor allem in Küstennähe weiterer Regen. Im Süden zieht er Richtung Alpen und Schweiz ab. Dazwischen klart es zum Teil auf, im Osten sind besonders in Sachsen anfangs noch Schauer unterwegs. Die Tiefstwerte liegen um 8 Grad am Bodensee und bis 0 Grad in Muldenlagen vom Saarland bis nach Hessen, aber auch auf einigen Bergen wie dem Kahlen Asten und der Wasserkuppe nur Werte um den Gefrierpunkt. Es besteht Boden- und Luftfrostgefahr!

Am Freitag im Norden Regen, der sich Richtung Mittelgebirge ausbreitet. An den Küsten gibt es am Nachmittag dahinter Auflockerungen. In der Südhälfte scheint teils längere Zeit die Sonne, an den Alpen ist anfangs teils noch etwas Regen möglich. Die Höchstwerte bleiben recht frisch und liegen bei 7 Grad im Fichtelgebirge, 8 Grad an der Müritz und 11 bis 13 Grad entlang des Rheins.


Alles zum Sturmtief über Deutschland

Hier geht es zu den aktuellen Temperaturen

Zum aktuellen Regenradar:

Die Wetterlage: Nur im Norden noch windig

Am Freitag geht es in der Nordhälfte mit stürmischen Böen bis ins Flachland weiter, während sich in den Südwesten von Frankreich her ein Hochkeil schiebt. Daraus bildet sich ein eigenständiges Hoch, das am Samstag über weiten Teilen Deutschlands liegt. Nur im Nordosten ist es im Übergangsbereich zu einem Nordosteuropatief noch windig. Gebietsweise bleibt es viel Feuchte übrig, die sich mit Nebel oder dichten Wolken und örtlichem Nieselregen bemerkbar macht.

Am Sonntag wandert das Hoch ostwärts ab und mit einer südöstlichen Strömung wird die Luft trockener und etwas milder.

Wetterausblick auf die kommenden Tage

Samstag

  • teils trüb oder zähe Wolken, stellenweise Nieselregen
  • ganz im Süden und im Nordosten länger Sonnenschein
  • Höchstwerte 7 bis 13 Grad
Sonntag
  • nach Frost und Nebel oft sonnig
  • in Küstennähe und anfangs im Osten Wolkenfelder
  • etwas milder mit 9 bis 15 Grad


Wie die Woche weitergeht, erfahren Sie im 7-Tage-Trend. Wie es längerfristig weitergeht, erfahren Sie im 42-Tage-Wettertrend.


Klima-Prognose: Zu warm oder zu kalt – wie wird das Klima dieses Jahr?

Das Wetter immer dabei

Laden Sie die Wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter, um Ihre lokale Vorhersage für unterwegs zu erhalten.

(ctr)