Letzter offizieller Sommertag

Vorm Herbstanfang viel Sonnenschein und einzelne Gewitter

(Spät-)Sommerlich

Recht dunstig-neblig geht es in die neue Woche. Der Nebel ist aber spätestens am Montagmittag weg und dann scheint die Sonne. Nur an und in den Alpen kann es mal ein Gewitter geben.  Dazu wird es wieder sehr warm: im Westen 26 bis 28 Grad, sonst 20 bis 25 Grad, auf den Inseln bleibt´s bei 17 Grad.

Hier geht es zu den neuesten Videos auf wetter.de

Hier geht es zu den Sonnenstunden

So ideal ist das Wanderwetter derzeit

Wetterlage: "Manfred" hat immer noch Steherqualitäten

Hoch „Manfred“ hält uns weiterhin die Herbst bringenden Tiefs weitgehend vom Hals. Nur im Süden drückt ein kleines Tief von Frankreich her hinein. Am Dienstag weitet sich der Tiefdruckeinfluss etwas weiter auf den Süden aus und am Mittwoch nähert sich vom Westen eine Kaltfront, die kurzen Prozess mit dem schönen Spätsommer macht.

Wetterausblick auf die kommenden Tage

Dienstag:


  • erst neblig
  • in der Nordhälfte viel Sonnenschein
  • in der Südhälfte wolkiger, Schauer und Gewitter möglich
  • 20 bis 28 Grad

Mittwoch:

  • heiter bis wolkig und einzelne Schauer
  • im Südosten auch Gewitter
  • nach Norden und Nordosten hin trocken
  • 18 bis 27 Grad

Wie sich das Wetter weiter entwickelt, das lesen Sie in unserem 7-Tage-Trend. Wie es längerfristig weiter geht, erfahren Sie in unserem 30-Tage-Trend und im 42-Tage-Wettertrend.

Das Wetter immer dabei

Laden Sie die Wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter, um Ihre lokale Vorhersage für unterwegs zu erhalten. 

Wetter und Klima in der Mediathek

Mega-Hitze und große Trockenheit - und viele fragen sich: Wird Deutschland bald zum Wüstenstaat? Wie viele Dürre-Sommer hintereinander können wir eigentlich noch verkraften? Hier geht es zur DOKU - Wüstenstaat Deutschland?