Abend-Wetter Deutschland

Stürmische Nacht mit Glättegefahr

Nach stürmischer Nacht kommt die Wetterberuhigung mit Sonnenschein

Die Nacht wird im Süden noch mal glatt. Schuld daran sind der Frost und die gefrierende Nässe. Ansonsten bleibt es trocken. Im Norden ist es windig und milder mit Temperaturen zwischen 3 und 6 Grad. An der Küste können da auch kräftigere Böen oder gar Sturmböen möglich sein. Hier fällt dazu noch etwas Regen. Im Mittelgebirge und im Süden bildet sich vereinzelt Nebel.

Tagsüber beruhigt sich das Wetter. Vom Rheinland bis zur Ostsee fällt Regen, Sonne ist dort kaum dabei. Sonst bleibt es trocken und zeitweise kommt auch die Sonne durch. Am schönsten wird es voraussichtlich vom Schwarzwald bis zu den Alpen. Dazu ist es insgesamt milder bei verbreitet 5 bis 12 Grad im Rheinland. Nur im Dauernebel ist es kälter bei um die 2 Grad. An der Küste und im höheren Bergland ist der Wind mit stürmischen Böen am stärksten.

Das ist ja fies: Der Windchill lässt uns frieren – aber was ist Windchill?

Hier geht es zu den neuesten Videos auf wetter.de

Wann kommt der Regen oder Schnee? Hier schauen in unserem Regenradar

Achtung Glätte: Es ist noch nicht vorbei

Wetterlage: Kalte Luft hält sich - Glätte, Schnee, Glatteisregen

Zwischen Hoch DRAGICA über dem Mittelmeer und den Atlantiktiefs GORAN und FLAVIU stellt sich eine sehr feuchte, aber zunehmend mildere Südwestströmung ein. Allerdings will die kalte Luft im Bergland und im Osten nur zögerlich weichen und bringt noch Glätte, Schnee oder Glatteisregen.

Nach kurzer Wetterberuhigung am Mittwoch erreicht dann Tief GORAN über der Nordsee am Donnerstag seinen Höhepunkt, bevor es sich zum Wochenende über dem Süden Skandinaviens allmählich abschwächt und dabei nasskalte Luft nach Deutschland lenkt.

Der Regen- und Wolkenfilm für 48 Stunden

Wetterausblick auf die kommenden Tage

Donnerstag

  • In der Westhälfte und in der Mitte wechselnd bis stark bewölkt und zeitweise Regen
  • Im Osten und Südosten meist trocken und zeitweise Sonnenschein
  • Temperaturen bei 4 bis 12 Grad
Freitag
  • Verbreitet Regen-, Schnee- und Graupelschauer dahinter vielfach heitere Abschnitte
  • Am Abend im Südwesten aufkommender Regen und Schneeregen
  • Temperaturen zwischen 4 bis 9 Grad
  • An der Nordsee einzelne Sturmböen, im norddeutschen Binnenland starke Böen


Wie sich das Wetter weiter entwickelt, das lesen Sie in unserem 7-Tage-Trend. Wie es längerfristig weiter geht, erfahren Sie im 42-Tage-Wettertrend.

Das Wetter immer dabei

Laden Sie die Wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter, um Ihre lokale Vorhersage für unterwegs zu erhalten.

Wetter und Klima in der Mediathek

Mega-Hitze und große Trockenheit - und viele fragen sich: Wird Deutschland bald zum Wüstenstaat? Wie viele Dürre-Sommer hintereinander können wir eigentlich noch verkraften? Hier geht es zur DOKU - Wüstenstaat Deutschland?