Wetter-Update zum Mittag

Es bleibt beim unterkühlten Aprilwetter-Mix

Neue Regen-, Schnee- und Graupelschauer

Am Nachmittag bilden sich immer mehr Quellwolken und es gehen vermehrt Schauer nieder, die als Regen, Schnee oder Graupel niedergehen können. Besonders im Nordwesten und über den Bergen sind auch kurze Gewitter möglich. In der Lausitz und besonders an der Neiße ziehen zeitweise etwas dichtere Wolken durch. Die Werte liegen auch gegen Mittag vielfach im niedrigen einstelligen Bereich und es werden heute auch nur maximal 5 bis 11 Grad erreicht.

Regen, Schnee- und Wolkenfilm für 48 Stunden

Die Wetterlage: Es bleibt weiter kalt

Das Hoch QUEEN bei den Britischen Inseln sorgt zwar auch bei uns für hohen Luftdruck, zumindest in Erdbodennähe. In höheren Luftschichten liegt aber noch sehr kalte Luft: In knapp 5,5 km Höhe sind es verbreitet -30 bis -35 Grad. Wenn die Temperatur mit der Höhe stärker abnimmt als gewöhnlich, können am Erdboden tagsüber durch Sonneneinstrahlung erwärmte Luftpakete gut aufsteigen und es stellt sich das typische Aprilwetter dieser Tage ein. Die höhenkälteste Luft, in der sich die meisten Schauer bilden, liegt dabei über der Nordhälfte Deutschlands (und dort mit Schwerpunkt nach Westen hin) und verlagert sich morgen in den Südwesten.

Morgen macht sich in Nähe zu Polen und Tschechien zudem ein Tief über Osteuropa bemerkbar. Auch in den folgenden Tagen können in den östlichen Landesteilen gelegentlich Störungen durchziehen oder sich bemerkbar machen, während sich die Hochdruckzone von Skandinavien bis nach Westeuropa erstreckt.

Wetterausblick auf die kommenden Tage

Donnerstag

  • Im Nordwesten teils heiter
  • Im Süden/Südwesten neben sonnigen Abschnitten noch Schauer
  • Im Osten vermehrt Wolken mit Schnee und Schneeregen
  • 1 bis 11 Grad

Freitag

  • Sonne-Wolken-Mix
  • Im Osten einzelne Schauer
  • An der Küste und im Allgäu sonnig
  • Höchstwerte 5 bis 12 Grad.

Wie die Woche weitergeht, erfahren Sie im 7-Tage-Trend. Wie es längerfristig weitergeht, erfahren Sie im 42-Tage-Wettertrend.

Klima-Prognose: Zu warm oder zu kalt – wie wird das Klima dieses Jahr?


Das Wetter immer dabei

Laden Sie die Wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter, um Ihre lokale Vorhersage für unterwegs zu erhalten.

Wetter und Klima in der Mediathek

Mega-Hitze und große Trockenheit - und viele fragen sich: Wird Deutschland bald zum Wüstenstaat? Wie viele Dürre-Sommer hintereinander können wir eigentlich noch verkraften? Hier geht es zur DOKU - Wüstenstaat Deutschland?