Wetterbericht für den 10.03.2016

Der Wetterbericht für den 23.11.2018
Der Wetterbericht für den 23.11.2018 Teils lockert es auf 00:36

Im Westen geht's mit Sonne weiter, Wolken und Niederschlag im Osten

Heute gibt es im Nordosten und Osten, abschnittsweise auch im östlichen Bayern dichte Wolkenfelder und gebietsweise fällt etwas Regen oder Schneeregen, vor allem in einem Streifen von der Oder bis in den Thüringer Wald und zum Harz. An der Ostsee zeigen sich im Verlauf wieder Auflockerungen. Von der Ems und dem Niederrhein bis zum Schwarzwald und Alpenrand gibt es dagegen vielfach längeren Sonnenschein und es bleibt trocken. Teilweise halten sich einzelne zähe Nebel- oder Wolkenfelder, die es besonders vom Saarland bis zum Oberrhein geben kann, am sonnigsten wird es im Südwesten. Höchstwerte um 5 Grad in mittleren Lagen des Erzgebirges, sonst meist zwischen 6 und 10 Grad, an Rhein und Mosel bis 13 Grad. Schwacher bis mäßiger Nordostwind, an der Ostsee mit starken Böen.

Wetterbericht für den 10.03.2016
Im Westen geht's mit Sonne weiter, Wolken und Niederschlag im Osten © dpa, Sebastian Willnow

In der Nacht zum Freitag sind von der Ostsee über Thüringen bis nach Ostbayern dichtere Wolken und stellenweise fällt etwas Regen, in höheren Lagen Schnee, unterwegs. Nach Westen und Südwesten gibt‘s teils größere Auflockerungen oder es ist sogar gering bewölkt. Tiefstwerte +2 an der Nordsee und bis -4 Grad in der Hocheifel oder im Allgäu. Schwacher, an der See mäßiger Wind aus nordöstlichen Richtungen.

Am Freitag herrschen allem im Osten und Südosten teils dichtere Wolken vor und gebietsweise fällt etwas Regen, oberhalb von 300 bis 600 Meter auch Schneeregen oder Schnee. Richtung westliche Landesteile gibt’s zunehmend Auflockerungen, im Nordwesten und Südwesten sind auch längerer Sonnenschein möglich. Maximal 3 Grad in Chemnitz, um 6 Grad im zentralen Schleswig-Holstein bis 12 Grad bei zeitweiligem Sonnenschein am Rhein. Schwacher bis mäßiger Wind aus Nord bis Nordost.

In der Nacht zum Samstag kommen in der Nordwesthälfte von der Nordsee Wolkenfelder auf, aber es bleibt trocken. Im Osten und Südosten gibt’s viele Wolken und von der Neiße bis zum Thüringer Wald fällt gebietsweise etwas Regen oder Schneeregen. Nach Südwesten hin klart es teils länger auf und es ist trocken. Tiefstwerte +3 bis -3 Grad.

Am Samstag gibt’s in der Südosthälfte dichte Wolken und vor allem von Brandenburg bis nach Sachsen und Sachsen-Anhalt fällt gebietsweise geringer Regen. An der Nordsee sind längere heitere und sonnige Abschnitte möglich. Auch an der Ems sowie an Rhein, Mosel und Saar scheint zeitweise die Sonne. Höchstwerte 4 Grad in Erfurt, 8 Grad in Hamburg und am Rhein bis 11 Grad. Schwacher bis mäßiger, im Bergland teils frischer Nordostwind.