Guten Morgen Deutschland, dein Wetter

Kaltstart in die erste August-Woche, fast überall Schauer

Wie wird das Wetter heute?

Die Temperaturen setzten auch heute ihre Sommerpause fort. Am Vormittag fallen an der Küste und in der Mitte Schauer, nachmittags gibt es verbreitet Regenschauer oder auch einzelne Gewitter. Dazwischen aber auch mal sonnige Abschnitte, am freundlichsten wird es in einem Streifen vom Niederrhein und Münsterland bis nach Berlin und Brandenburg, am wenigsten Sonne im Bereich der Mittelgebirge.

Oft schaffen sie eben nicht mal die 20-Grad-Marke, geschweige denn die offizielle Sommermarke von 25 Grad. Da, wo die Sonne mal durchlugt, fühlt es sich wärmer an. Der Wind an den Küsten lebt wieder etwas auf.

Der aktuelle Regenradar für Deutschland

Die Wetterlage: Tief FERDINAND lässt Deutschland nicht los

Tief FERDINAND ist immer noch auf seinem Weg von den Britischen Inseln Richtung Skandinavien unterwegs und schickt uns einen neuen Tiefausläufer. Die Atlantikluft, die das Tief mitführt, ist naturgemäß recht frisch und auch feucht. Deutschland bleibt bis auf Weiteres in dieser Westwetterlage, die eben kühles und unbeständiges Wetter zur Folge hat.

Wetterausblick auf die kommenden Tage

Dienstag

  • am freundlichsten mit viel Sonnenschein im Norden und Südosten
  • sonst sehr wechselhaft bei einer Mischung aus Sonne, Wolken, Regenschauern
  • im Bergland auch Gewitter.
  • Maximal 18 bis 24 Grad

Mittwoch

  • im Norden sonnig und trocken
  • von Südwesten bis zur Mitte wolkig mit durchziehenden Schauern
  • im Südosten Wechsel aus Sonne und Wolken und meist trocken
  • Höchstwerte 18 bis 24 Grad


Wie die Woche weitergeht, erfahren Sie im 7-Tage-Trend. Wie es längerfristig weitergeht, erfahren Sie im 42-Tage-Wettertrend.


Klima-Prognose: Zu warm oder zu kalt – wie wird das Klima dieses Jahr?

Biowetter: Birke oder Gräser - Welche Pollen fliegen jetzt?

Im Sommer streuen immer mehr Gräser ihren Blütenstaub aus. Die Roggenblüte ist bereits meist überschritten, andere Gräser sorgen aber weiterhin für eine hohe Pollenkonzentration in der Luft. Auch Wegerich- und Ampferpollen sorgen derzeit für laufenden Nasen und tränende Augen. Bleiben Sie informiert mit unseren Pollenflug-Vorhersagen und den Belastungen für Allergiker.

Das Wetter immer dabei

Laden Sie die Wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter, um Ihre lokale Vorhersage für unterwegs zu erhalten.

(ctr)