Abend-Wetter Deutschland

In der Nacht breitet sich Regen aus, im Süden noch Nebel und Glätte

Ein kleines Regengebiet zieht südwärts

In der Nacht zu Freitag bleibt es zwischen der Küste und den Mittelgebirgen stark bewölkt und stellenweise fällt etwas Regen. In der Südhälfte bleibt es noch klar und es kann sich Nebel bilden. Die Tiefstwerte liegen im Norden und Westen bei 4 bis 8 Grad, in Bayern und im Südosten Baden-Württembergs in tieferen Lagen zwischen -1 und +4 Grad.

Am Freitag zieht das Wolkenband mit etwas Regen weiter nach Süden über unser Land hinweg. Es liegt mittags über den Mittelgebirgen und erreicht am Abend den Südschwarzwald und die Alpen. Hinter dem Wolkenband wird es rasch wieder sonniger und die Luft klar, denn der Saharastaub wird mit dieser Front wieder Richtung Mittelmeer abgedrängt.

Es wird merklich kühler mit 7 bis 12 Grad, an der See weht dazu kräftiger Westwind. Zwischen Donau und Alpen reicht es vor dem Wolkenband noch für 13 bis 18 Grad.

Hier geht es zu den neuesten Videos auf wetter.de

Biowetter: So ist die aktuelle Pollenbelastung in Deutschland

Beunruhigende Frühlingsluft - das ist der Klimawandel

Erstmals in der Geschichte der Wetteraufzeichnungen hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) an sechs hintereinander folgenden Tagen im Winter Temperaturen von 20 Grad und mehr gemessen. Zuletzt gab es im Jahr 2019 an drei Wintertagen in Folge Temperaturen über 20 Grad. „Nun hat sich das auf Anhieb verdoppelt - da zeigt sich ganz deutlich die Klima-Erwärmung“, sagte ein DWD-Sprecher. Zudem gab es viele, viele Temperaturrekorde in den letzten Tagen.

Die Wetterlage: Hoch ILONKA verabschiedet sich, Tief DIETER kommt

Am Freitag kühlt es mit der Kaltfront von Tief DIETER um fast 10 Grad ab. Am Wochenende wird es zwar wieder freundlicher, aber nicht mehr so warm wie zuletzt. Nachts gibt es oft Bodenfrost oder leichten Frost!

Der Wolken- und Regenfilm für die nächsten zwei Tage

Wetterausblick auf die kommenden Tage

Samstag

  • Mix aus Sonne und Wolken
  • Meist trocken, im Osten am wenigsten Sonnenschein
  • Höchstwerte nur noch zwischen 5 und 13 Grad

Sonntag
  • Nach kalter Nacht mit Frost im Süden viel Sonne
  • Im Norden mehr Wolken, aber trocken
  • Höchstwerte zwischen 7 und 13 Grad

Wie sich das Wetter weiter entwickelt, das lesen Sie in unserem 7-Tage-Trend. Wie es längerfristig weitergeht, erfahren Sie im 42-Tage-Wettertrend.

Das Wetter immer dabei

Laden Sie die Wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter, um Ihre lokale Vorhersage für unterwegs zu erhalten.

Wetter und Klima in der Mediathek

Mega-Hitze und große Trockenheit - und viele fragen sich: Wird Deutschland bald zum Wüstenstaat? Wie viele Dürre-Sommer hintereinander können wir eigentlich noch verkraften? Hier geht es zur DOKU - Wüstenstaat Deutschland?