Warme Frühlingswelle vorm Ostgebläse

Luft aus Afrika bringt uns bis zu 20 Grad und Saharastaub

von Oliver Hantke

Das sind doch gute Aussichten. Denn hinter dem Regen, der dringend notwendig ist, folgt ein Schwall Warmluft aus dem Norden Afrikas. Das bringt uns sehr wahrscheinlich den wärmsten Tag des Jahres 2022 bisher. Die kleine Einschränkung deshalb, weil mit der Wärme auch eine Menge Saharastaub nach Mitteleuropa transportiert wird.

Saharastaub könnte Spielverderber für die 20 Grad werden

Je nachdem, wie viel Staub tatsächlich über Deutschland in der Luft ist, könnte die Sonneneinstrahlung gedämpft werden. Und somit wird auch die Höhe der Temperatur gebremst. Aktuell soll die Konzentration von Staub genau dort am höchsten sein, wo auch die höchsten Temperaturen berechnet werden. Deshalb könnte es für die 20-Grad-Marke eng werden. Immerhin verspricht unser Meteorologe Björn Alexander einen neuen Höchstwert für 2022: „Für Temperaturen um die 19 bis 20 Grad sollte es im Südwesten Deutschlands punktuell passen. Und das würde für einen neuen Spitzenreiter für das Jahr 2022 reichen.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest Du einen relevanten Inhalt der externen Plattform Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst dir den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen.

Welche Höchstwerte sind zu knacken?

Gepaart mit dem Saharastaub lässt dies Luft aus Nordafrika die Temperaturen am Mittwoch verbreitet auf 14 bis 20 Grad ansteigen - vielleicht auch etwas mehr. Damit werden die 18,2 Grad in Rheinfelden vom 4. Januar und in Rheinau-Memprechtshofen (beides in Baden-Württemberg) vom 10. März als höchste Temperatur in 2022 wohl locker überboten. Auch wenn die Trübung der Sonne durch den Saharastaub noch ein bisschen auf die Temperturbremse drücken könnte.

Die Grafik zeigt die Höchstwerte für Mittwoch, 16.03.2022: Über Frankreich werden die 20 Grad vermehrt erreicht. In Deutschland werden es nur wenige Orte im Westen/Südwesten weden.
Die Höchstwerte werden am Mittwoch am ehesten im Südwesten die 20 Grad-Marke erreichen.

Wie geht es mit dem Wetter weiter?

Im Anschluss an die warme Frühlingswelle, die auf der Vorderseite von Tief ELKE über dem Südwesten Europas bis zu uns kommt, geht es dann erneut mit dem nächsten Hochdruckgebiet weiter. Dadurch dreht aber der Wind abermals auf östliche Richtungen und somit gesellt sich zur Sonne wieder kühlere Luft. Die Höchstwerte von Mittwoch werden dann Richtung Wochenende nicht mehr erreicht.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

(oha)