Viele US-Bundesstaaten leiden unter sehr früher Hitze

Hitzewelle trifft USA mit bis zu 54 Grad: Apokalyptische Hitze im Tal des Todes

Hitzewelle trifft USA mit bis zu 54 Grad: Apokalyptische Hitze im Tal des Todes
58 Meter unter dem Meeresspiegel wurden am Furnace Creek Besucherzentrum 54 Grad Celsius gemessen. © REUTERS, NORMA GALEANA, CLH/

Kalifornien, Nevada, Utah, Arizona und Colorado ächzen unter der Hitze

Na klar, das Tal des Todes heißt nicht umsonst Tal des Todes. Wer hier überlebt, der hat sich ganz besondere Überlebensstrategien angeeignet im Laufe der Jahrtausende. Dennoch ist auch für die hitzegewohnten Menschen im Südwesten der USA die derzeitige Hitzewelle krass. Normalerweise wird es erst im Juli und August wirklich heiß, nun aber wurden an der Messstation am Furnace Creek Besucherzentrum 54 Grad Celsius gemessen. Abartig.

Anwohner sollen Strom sparen und Klimaanlagen runterfahren

Hitzewelle im Tal des Todes - den Touristen ist es egal.
Die Touristen kommen auch bei mehr als 50 Grad ins Death Valley © REUTERS, NORMA GALEANA, CLH/

Die extreme Hitzewelle mit Temperaturen in Rekordhöhe im gesamten Südwesten der USA hat die Stromversorgung an den Rand des Zusammenbruchs gebracht. "Es ist eine apokalyptische Atmosphäre, mit dieser Rekordhitze und dem Rauch der Waldbrände, der durch die Sonora-Wüste zieht", sagte Emily Kirkland, Organisatorin für einen gemeinnützigen Verein in Phoenix.

Die kalifornischen Stromnetzbetreiber riefen die Hausbesitzer auf, Strom zu sparen und Klimaanlagen herunterzufahren. Die anhaltende Hitze und jahrelange Dürre im Südwesten der USA überlastet die Stromnetze in Kalifornien und Texas und verstärkt die Ausbreitung von Waldbränden. Der Nationale Wetterdienst gab Warnungen vor übermäßiger Hitze mit mehr als 39 Grad für fünf Bundesstaaten heraus - Kalifornien, Nevada, Utah, Arizona und Teile von Colorado.

Die Touristen kommen trotzdem, wie unser Bild zeigt. Die 43-Jährige Lana lässt sich die gute Laune trotz der barbarischen Temperaturen nicht verderben.

Hier geht es zu den aktuellen Aussichten in den USA und weltweit.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemenhaben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legen,können wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht brauchen Sie aber auch unsere Langfristprognose von ECMWF und NOAA.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wetter und Klima in der Mediathek

Mega-Hitze und große Trockenheit - und viele fragen sich: Wird Deutschland bald zum Wüstenstaat? Wie viele Dürre-Sommer hintereinander können wir eigentlich noch verkraften? Hier geht es zur DOKU - Wüstenstaat Deutschland?

(osc)