Regen-Lockdown - vor allem im Westen

Jetzt kommt der große Regen - mit Sturm und Orkanböen

von Carlo Pfaff und Oliver Scheel

Wir hoffen, Sie haben den Samstag genutzt und etwas Sonne getankt. Am Sonntag sollten Sie nämlich lieber mal den Keller aufräumen oder Olympia gucken oder sich schlichtweg von der anstrengenden Wanderung vom Samstag erholen. Denn da gibt es verbreitet Regen – viel Regen. Schneefans müssen hoch hinaus, die Schneefallgrenze liegt bei etwa 800 Metern. Dazu wird es ungemütlich stürmisch mit Orkanböen.

Regen-Lockdown am Sonntag

Schweinewettergefahr
Schweinewettergefahr: Nur der tiefe Süden kommt glimpflich davon.

Am Sonntag gibt es richtiges Sauwetter: Wir erwarten Dauerregen und stürmischen Wind. Auf dem Brocken im Harz und auf dem Feldberg im Schwarzwald kann es Orkanböen bis 140 km/h geben. In den westlichen Mittelgebirgen fallen dabei bis zu 40 Liter Regen pro Quadratmeter in 12 Stunden. Die größten Regenmengen werden wohl Eifel und Westerwald abkriegen. Dazu wird es mit der Kaltfront auch wieder vorübergehend kälter.

Der Regen erreicht dann abends die Alpen. Zuerst ist die Schneefallgrenze noch sehr hoch, bei etwa 1.000 Metern. Später fällt der Schnee aber bis in die Täler, die im Allgäu ja auf etwa 700 Metern Höhe liegen. Und in der Nacht auf Montag fällt dann ein richtig fettes Schneebrett. Da sind bis Montagabend wieder locker 30 bis 50 Zentimeter Schnee drin.

Unser Meteorologe Carlo Pfaff blickt mit leichtem Stirnrunzeln auf den klatschnassen Sonntag: „Sonntag geht dann eher keiner mehr vor die Tür, vor allem was den Westen, also das Ruhrgebiet und das Rheinland, betrifft.“ Das wird wirklich richtiges Sauwetter. Also – um mal im Corona-Sprech zu bleiben – ein echter Regen-Lockdown am Sonntag.

So viel Niederschlag fällt bei Ihnen

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

(osc)