Kein Tag der Deutschen Wetter-Einheit

Extreme Wettergegensätze am Wochenende mit Herbstwetter und Altweibersommer

Herbst schlägt durch

Den Tag der Deutschen Einheit feiern wir mit Uneinigkeit in Sachen Wetter, denn ein herbstliches Hin und Her erwartet uns am Wochenende. Auf der einen Seite scheint die Sonne und bringt einen schönen Altweibersommer, auf der anderen Seite schlägt der Herbst mit Regenschauern, stürmischen Windböen und kühlen Temperaturen durch.

Samstag: Nordwesthälfte nass, sonnig im Osten und Süden

Temperatur-Höchstwerte am Samstag
Die Temperaturkurve zeigt im Süden deutlich nach oben. Im Norden sieht es hingegen nicht so aus. © wetter.de

Am Samstag sind die Wettergegensätze noch nicht ganz so groß. Von der Eifel bis nach Schleswig-Holstein sieht es überwiegend wolkig aus, dazu wird es windig und kühl bei 16 bis 18 Grad. Regen gibt es, wenn überhaupt, dann nur ganz wenig. Nichtsdestotrotz ist es im Osten und Süden schöner. Dort gibt es einen netten Mix aus Sonne und Wolken. Von den Temperaturen wird es auch ganz angenehm mit 20 bis 23 Grad. Die wärmsten Temperaturen gibt es dabei am Oberrhein.

Stürmische Böen und Regen am Sonntag

Windgeschwindigkeiten am Sonntag
Im Norden pfeift am Tag der Deutschen Einheit ein stürmischer Wind an der Küste. © wetter.de

Zum Tag der Deutschen Einheit am Sonntag sind die Gegensätze schon deutlich größer. RTL-Meteorologe Martin Pscherer erklärt das Wetter in der Nordwesthälfte: „Vom Saarland bis nach Schleswig-Holstein ist es vor allem trüb, nass mit kräftigem Regen und weiterhin sehr windig. Vereinzelt sind sogar Gewitter möglich.“

Verantwortlich dafür ist das Tief Benni, das vom Atlantik herein zieht. Stürmische Böen und einzelne Sturmböen gibt es am ehesten im Bergland und an der Küste. Der Osten und Süden Deutschlands wird hingegen wieder von der Sonne geküsst, denn teilweise ist viel Sonnenschein dabei. Die Temperaturen liegen dort zwischen 21 und 24 Grad. Mit Föhn am Alpenrand sind sogar bis zu 26 Grad möglich. Später kann es am Sonntag allerdings auch im Südwesten anfangen zu regnen.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemenhaben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die TVNOW-Doku im Online Stream

(kfb)