Bibbern bei unter -10 Grad

Wetter am Wochenende mit eiskalten Temperaturen

Young romantic couple sitting on the floor in front of fireplace,talking and drinking tea on cold winter night at home,model released, Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY ING32193154349
Am Wochenende wird es ziemlich kalt. Da steht die Zeit vor dem Kamin wohl hoch im Kurs. © imago images/ingimage, EMIR KLEPO via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Die Winterluft breitet sich nochmals aus

Nach den Wetterkapriolen zwischen Tauwetter und Winter kommt die kältere Luft am Wochenende erneut in Richtung Süden voran. Außerdem ist die Luft von Norden her trockener, so dass es tagsüber sonniger und nachts eisiger wird. Zum Teil mit strengem Frost, also unter -10 Grad.

Die Zutaten für eine Eisnacht

Unter einem wolkenlosen Sternenhimmel spiegeln sich am Montag (16.01.2012) die Lichter des Schlosses Neuschwanstein und der Stadt Füssen (Schwaben) im Forggensee. Sonne am Tag und kalte klare Nächte bestimmen das Wetter im südwestlichen Bayern. Foto:
Königswinkel unter Sternenhimmel © picture alliance / dpa, Karl-Josef Hildenbrand, kjh pzi olg

Die Wetterberuhigung in Kombination mit Schnee und einem zunehmend klaren Himmel. Das sind die Zutaten für eine richtig kalte Nacht. Das gilt insbesondere in einem Streifen vom südlichen Niedersachsen und dem Großraum Hannover über Thüringen bis nach Sachsen und ans Erzgebirge.

Wie kalt wird es am Wochenende?

Diese Frage nach den eisigsten Temperaturen beantwortet uns RTL-Meteorologe Björn Alexander:

„Noch gibt es ein paar Unsicherheiten bei den Wettercomputern. Aber die kältesten Berechnungen gehen über Schnee und unter Aufklarungen deutlich unter -10 Grad. Zum Teil sind somit sicherlich auch mal Tiefstwerte von an die -15 Grad denkbar.”

Vor allem wenn man die Temperaturen direkt am Boden mit einbezieht. Denn, so Alexander, die angegeben Temperaturen gelten für eine Höhe von zwei Metern, während die Werte direkt am Boden separat gemessen werden.

Mehr zum Thema Bodenfrost

Wird es überall so kalt?

Definitiv nicht. Gerade im Süden kommt die Winterluft ja erst im Laufe des Wochenendes an, so dass insbesondere in Richtung Oberrhein die Tiefstwerte in den Nächten sogar noch im leichten Plusbereich liegen. Das macht also einen Unterschied zwischen den kältesten und den mildesten Temperaturen von an die 20 Grad. RTL Meteorologe, Christian Häckl, sagt dazu
„Glätte und Schnee breiten sich zwar über die Mittelgebirge wieder nach Süden aus. Machen am Sonntag wahrscheinlich kurz Pause mit häufig Frost, kaum noch Schnee oder Regen und tagsüber sogar Sonne.“

Die Tiefstwerte für ganz Deutschland

Müssen wir erneut mit Glätte rechnen?

Hier ist sich RTL-Meteorologe Alexander sicher, dass es zum Teil ziemlich glatt werden dürfte. Zum einen wird das durch gefrierende Nässe oder Schneematsch passieren. zum anderen ist aber auch Reifglätte denkbar.

Alle Fakten und Details zum Wetter am Wochenende finden Sie hier.

Unsere Wettertrends und Langfristprognosen

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-Themen haben, so können wir Ihnen den 7-Tage-Wettertrend ans Herz legen mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht brauchen Sie aber auch unsere Langfristprognose von ECMWF und CFS.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wetter und Klima in der Mediathek

Mega-Hitze und große Trockenheit - und viele fragen sich: Wird Deutschland bald zum Wüstenstaat? Wie viele Dürre-Sommer hintereinander können wir eigentlich noch verkraften? Hier geht es zur DOKU - Wüstenstaat Deutschland?​