Auch dieses Jahr keine Einnahmen

"Wer gibt mir mein Geld?" Viele Weihnachtsmarktbetreiber stehen vor dem Ruin

Warum die Lage in Brandenburg für die Standbetreiber besonders bitter ist

Eigentlich haben wir vor wenigen Wochen noch hoffnungsvoll auf den Winter 2021 geblickt, wo doch die Weihnachtsmärkte endlich wieder ihr Go bekommen haben. Doch durch die angespannte Corona-Situation mit hohen Inzidenzen und vollen Intensivstationen, haben viele Städte die Reißleine gezogen und das Ganze zur Sicherheit abgeblasen. Somit wurde Standbetreibern und Budenbesitzern ein Strich durch die Rechnung gemacht. Besonders bitter ist die Lage in Brandenburg: Dort hieß es lange Zeit, die Weihnachtsmärkte können definitiv stattfinden, für kurze Zeit öffneten die weihnachtlichen Pforten sogar – dann kam doch noch die gefürchtete Absage. Budenbetreiber, Gastronomen und Hoteliers fürchten nun den Ruin. Was sie dazu sagen, sehen Sie im Video. (vdü)

Lese-Tipp: Auch der Nürnberger Christkindlesmarkt betroffen: Diese Weihnachtsmärkte 2021 wurden schon abgesagt