Weiße Weihnachten 2019 in Deutschland: Hier ist die Chance am größten

Hier kann Santa Schlitten fahren

Weiße Weihnachten, glänzende Kinderaugen, glitzernder Schnee auf verschneiten Tannen. Das ist das romantische Bild, das viele von uns für Heiligabend vor Augen haben. Wir haben mal nachgeschaut, wo in Deutschland in den vergangenen zehn Jahren am häufigsten Schnee lag. Hierbei sind es vor allem die Mittelgebirge, die herausragen. Im Video sehen Sie, in welcher deutschen Stadt man am sichersten mit weißen Weihnachten rechnen kann.

Die Auswertung unseres Meteorologen Björn Alexander hat ergeben, dass ganz Deutschland - statistisch gesehen - in den vergangenen zehn Jahren gar nicht so schlecht weg gekommen ist. Das liegt vor allem an den schneereichen Wintern 2009 und 2010, in denen es fast im gesamten Land eine geschlossene Schneedecke zum Fest gegeben hatte.

Wie es derzeit um den Winter bestellt ist, erfahren Sie in unserem 14-Tage-Wintercheck.

Kaum zu glauben... in Köln mehr Schnee als in München

Kurios ist, dass ausgerechnet München schlecht beim Thema weiße Weihnachten weg gekommen ist. Sogar in Köln lag mehr Schnee, nämlich aufsummiert 37 Zentimeter in den vergangenen zehn Jahren. In München dagegen nur neun! Was die reinen Schneemengen angeht, landet sogar noch das ansonsten extrem schneearme Freiburg (mit insgesamt 29 Zentimeter im Extremwinter 2010 / 2011) vor München.

„Es ist so, dass der Ausnahmewinter 2010 zu Weihnachten in München nicht so schneereich wie zum Beispiel im Westen und Südwesten gewesen ist“, so unser Meteorologe Björn Alexander. „München liegt außerdem niedrig im Vergleich zum Umland. Dort gibt es aber dann schon dementsprechend häufiger und mehr Schnee.“

Flensburg - ein Top-Favorit für Nordlichter

Schnee liegt am Donnerstag (17.12.2009) in St. Peter-Ording am Strand. In Flensburg sowie den Kreisen Nordfriesland und Schleswig-Flensburg bildeten sich seit dem Abend geschlossenen Schneedecken. Foto: Wolfgang Runge dpa/lno  +++(c) dpa - Bildfunk++
Schnee am Strand in St. Peter Ording im Jahr 2009 - das gibt es nicht ganz so häufig. © dpa, Wolfgang Runge

Im Norden sticht vor allem Flensburg heraus. Hier gab es in den vergangenen zehn Jahren sogar dreimal weiße Weihnachten und insgesamt gesehen mehr als einen Meter Schnee. In Hamburg immerhin dreimal ein verschneites Fest. Über dreimal weiße Weihnachten konnten sich die Menschen auch in Hiddensee freuen - in Summe mit fast 85 Zentimetern Schnee in zehn Jahren.

Der Osten im guten Mittelfeld

In festlichem Licht strahlt der Chemnitzer Weihnachtsmarkt am 30.11.2011 vor dem Alten Rathaus der Stadt. Während der Schnee noch auf sich warten lässt und Temperaturen bis zu 13 Grad in keinster Weise vom Winteranfang künden, herrscht allabendlich r
In Chemnitz leuchten die Lichter bei Schnee besonders schön. © picture alliance / ZB, Hendrik Schmidt, hsc pzi

Schwerin und Berlin kommen auf insgesamt vier weiße Weihnachten. Etwas mehr Schnee hatten dabei die Berliner mit knapp 94 Zentimetern Schneehöhe in zehn Jahren.

Winterwonderland Schwarzwald

Den Winterzauber an den Weihnachts-Feiertagen gab’s in Kassel und Hannover (hier fast zusammengerechnet 90 Zentimeter) zweimal. So häufig konnten auch die Menschen in Osnabrück an Weihnachten mit dem Schlitten raus.

Und im Schwarzwald kommt man immerhin auf fünf weiße Weihnachten in den vergangenen zehn Jahren. In Freudenstadt haben wir dabei eine Schneehöhe von in Summe mehr als 2,80 Meter berechnet.

Skurrile Schnee-Geschichte aus dem letzten Winter: Schneemassen begraben Messlatte am Furkajoch

Mit dem Wetter up to date

 Laden Sie sich auch die Wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter.