Vulkanausbruch auf Sizilien: Ätna ist erneut aktiv

Der Vulkan Ätna auf Sizilien ist wieder ausgebrochen. Für einen der aktivsten Vulkane der Welt nichts Besonderes, für uns bieten sich jedoch beeindruckende Bilder. 

Vulkan auf Sizilien wieder aktiv

Am Südostkrater bildete sich ein beeindruckender Lavastrom. Gefahr besteht jedoch laut dem Sprecher des Nationalen Instituts für Geophysik und Vulkanologie (INGV) nicht. Auch der Luftverkehr am Flughafen im nahe gelegenen Catania ist wegen Asche nicht behindert. In letzter Zeit hat die Aktivität an dem Vulkan wieder zugenommen. 

Am Ätna kommt es immer wieder auch zu größeren Eruptionen, er gehört zu den aktivsten Vulkanen der Welt. Ende Mai findet ganz in der Nähe, in Taormina, der G7-Gipfel der führenden Industrienationen statt, zu dem auch US-Präsident Donald Trump erwartet wird. Der INGV-Sprecher betonte, falls der Ätna zu dieser Zeit Asche spucke, könnten Flugzeuge auch auf andere Flughäfen ausweichen.

Schon Ende Januar wurden Schulen geräumt

Angekündigt wurde der erneute Ausbruch schon Ende Januar, als am südlichen Rand des Vulkans mehrmals die Erde bebte. Mehrere Schulen wurden vorsorglich evakuiert. Thomas Walter vom Deutschen GeoForschungsZentrum (GFZ) in Potsdam erklärte, dass sich schon häufiger Eruptionen von Vulkanen durch vulkan-tektonische Beben angekündigt haben. In den letzten Jahren hatte die Aktivität des Ätna eher ab, als zugenommen. Doch schon vor vier Wochen warnte der Experte: "Es ist Wachsamkeit geboten. Mehr kann man aber zurzeit nicht sagen."