Flugverkehr war in Europa lahm gelegt

Vor 10 Jahren - Ausbruch des Island-Vulkans Eyjafjallajökull

Eyjafjallajökull brach am 20. März aus

Eyjafjallajökull: Der unaussprechliche Gletschervulkan, dessen Name vor 10 Jahren um die Welt ging. Am 20. März 2010 begann die Ausbruchsserie im Süden Islands, die ziemlich genau einen Monat lang anhielt und damit als erstes Naturereignis in Europa zu erheblichen Einschränkungen im Flugverkehr führte. Das lag an den Aschen, die der Vulkan hoch in die Atmosphäre schleuderte und die als gefährlich für die Triebwerke der Flugzeuge galten.

Gleichzeitig gab es Evakuierungen rund um den Vulkan und die Aschenwolken verdunkelten den Himmel, so dass es auch am lichten Tag dunkel wie die Nacht war. Ein prägendes Ereignis, das Spuren und Erinnerungen hinterlassen hat. Unser Team war vor Ort und hat sich ein Bild von heutigen Gesicht des Eyjafjallajökull gemacht. Sehen Sie die beeindruckenden Bilder im Video.