Video: Taifun Melor knallt auf die Philippinen

Mehrere Hunderttausend Menschen in Gefahr

Taifune gehören zu den schwersten Naturkatastrophen im Nordwestpazifik. Auf den östlichen Philippinen mussten mehrere Hunderttausend Einwohner wegen Taifun Melor evakuiert werden. Mit einer Windgeschwindigkeit von bis zu 213 km/h wird Taifun Merlo der Kategorie 4, der 5-stelligen Saffir-Simpson-Hurrikan-Skala (kurz SSHS) eingeordnet.

Die zerstörerischen Winde des Taifuns bringen schwere Regenfälle mit sich, die gefährliche Erdrutsche, lebensbedrohliche Überschwemmungen und Küstenüberflutungen zur Folge haben können. Wegen einer Sturmflutwarnung mussten in den Provinzen Albay und Sorsogon mehr als 720 000 Menschen ihre Häuser verlassen. Etwa 40 Inlandsflüge wurden gestrichen, Schulen in den betroffenen Gebieten blieben geschlossen.