Video: Der Gotthard-Pass wird frei geräumt

Der Gotthard-Pass ist immer noch eine wichtige Ausweichroute

Der Gotthard-Pass war jahrhundertelang eine der wichtigsten Nord-Süd-Verbindungen der Alpen - bis 1980 der Gotthard-Tunnel eröffnet wurde. Die Passhöhe liegt auf mehr als 2.100 Metern und ist daher mit einer Wintersperre belegt. Nun aber wird der Pass freigeräumt.

Bis zu 12 Meter hoch türmen sich die Schneemassen, die jetzt entfernt werden, um den Pass befahrbar zu machen. Denn der stellt nach wie vor eine wichtige Ausweichroute für den Tunnel dar. Jedes Jahr passieren Hunderttausende den Gotthard-Tunnel, der zu den Hauptreisezeiten oft verstopft ist. Wer Zeit und Muße hat, nimmt dann gern den spektakulären Pass.

Nicht zu vergessen als die Biker und Fahrradfahrer, die den Pass aus rein touristischen und sportlichen Gründen fahren. Bis dahin muss die Fräse noch viel Arbeit leisten.