Gruppe wurde von Unwetter überrascht

Vättis: Urlauber sterben bei Canyoning-Unfall in der Schweiz

Canyoning-Unfall in der Schweiz - Urlauber sterben bei Unwetter.
Canyoning-Unfall in der Schweiz - Urlauber sterben bei Unwetter. © dpa, Gian Ehrenzeller, ge esz alf

Kanton St. Gallen: Ein Tourist wird noch vermisst

In Vättis im Schweizer Kanton St. Gallen ist eine Gruppe spanischer Touristen bei einer Canyoning-Tour verunglückt. Vier Männer waren laut der Kantonspolizei in der Parlitobelschlucht unterwegs, als plötzlich ein heftiges Gewitter über ihnen niederging. Die vier Touristen wurden am frühen Abend vermisst gemeldet. Drei der Männer konnten nur noch tot geborgen werden. Nach dem vierten wird noch gesucht.

Retter mussten Suche in der Nacht abbrechen

Die Polizei geht davon aus, dass die Männer bei der Canyoning-Tour vom Unwetter überrascht wurden. Das Wetter verschlechterte sich so sehr, dass selbst die Retter die Suche nach dem vierten Vermissten in der Nacht abbrechen musste. Seit den frühen Morgenstunden suchen die Einsatzkräfte aber wieder nach dem Verunglückten. Was genau passiert ist und wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist noch unklar.