So sehen die Sicherheitsbestimmungen und Quarantänebestimmungen in den Reiseländern aus

Urlaub trotz Corona: Was passiert, wenn ich in Quarantäne muss?

Jetzt geht es also wieder los und deutsche Urlauber können ihren Urlaub im Ausland antreten. So ist beispielsweise auch ein Mallorca-Urlaub trotz Corona möglich. Aber wie sieht es in den einzelnen Ländern mit den Sicherheitsvorkehrungen und Quarantänebestimmungen aus? Was passiert genau, wenn ich im Urlaub erkranken sollte, oder jemand in meinem Umfeld erkrankt? Einige Länder, wie etwa Spanien haben sich da schon kreative Lösungen einfallen lassen. Welche das sind, wie RTL-Reiseexperte Ralf Benkö die Sicherheitssituation in den Lieblings-Reiseländern der Deutschen einschätzt und welche Länder Sie auf jeden Fall meiden sollten –  das sehen Sie im Video. 

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Grafik zeigt: In diesen Urlaubsländern können Sie sicher Urlaub machen

Sie haben sich entschieden und planen Ihren Sommerurlaub – Corona zum Trotz? Dann sollten Sie auf jeden Fall einen Blick auf die aktuellen Infektionszahlen in den einzelnen Reiseländern werfen. Unsere interaktive Karte zeigt, in welchen europäischen Urlaubsländern wir vergleichsweise wenig Angst vor Ansteckung haben müssen und wo die Zahlen weiterhin hoch sind. 

Wie lese ich die Karte zu den Infektionszahlen?

Die 7-Tage-Inzidenz liefert Hinweise zur Infektionslage in den verschiedenen Reiseländern. Diese bildet die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen im jeweiligen Land innerhalb der vergangenen sieben Tage ab. Die Grafik orientiert sich hierbei an der in Deutschland geltenden Obergrenze von 50 Ansteckungsfällen je 100.000 Einwohnern. Bleibt die Zahl der Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage unterhalb dieser Schwelle, gilt das Infektionsgeschehen als erfolgreich eingedämmt und unter Kontrolle. Die Farben verdeutlichen, welche Länder Europas im grünen Bereich liegen und welche nicht*:

  • Grün: Länder mit rein rechnerisch weniger als 1,0 Fällen je 100.000 Einwohnern erscheinen in Grün. 
  • Hellgrau: In Hellgrau eingefärbt sind alle Länder, bei denen sich die nationalen Fallzahlen im Bereich von 1,1 bis 24,9 Fällen im Verhältnis zur Bevölkerung bewegen. 
  • Dunkelgrau: Länder, die den Schwellenwert von 25 überschreiten, erscheinen in Dunkelgrau.
  • Orange: Ab der Warnschwelle von 35 aktuellen Neuinfektionen wechselt die Signalfarbe zu Orange.  
  • Rot: Staaten, die beim aktuellen Fallaufkommen über der Obergrenze von 50 Neuinfektionen liegen, leuchten Rot.

Wichtig: Unabhängig von den Kennziffern auf nationaler Ebene können einzelne Gebiete jederzeit ein lokal höheres Fallaufkommen aufweisen. Maßgeblich für die Reiseplanung sind damit vor allem die Angaben der Gesundheitsbehörden vor Ort sowie die Einschätzungen offizieller Stelle, wie etwa aus dem Auswärtigen Amt, oder aus den Reiseländern selbst.

Coronavirus: Neuinfektionen nach Bundesländern

Neue TVNOW-Doku: Endlich wieder Urlaub! Reisen in der Corona-Krise

Wie sehen die verschiedenen Corona-Sicherheitskonzepte in Europas Urlaubsregionen aus? Welches Urlaubspotenzial bietet Deutschland, und welche Geheimtipps gibt es hierzulande? Erfahren Sie mehr in der neuen Dokumentation auf TVNOW: „Endlich wieder Urlaub! – Reisen in der Corona-Krise“.

Video-Playlist: Alles, was Sie zum Coronavirus wissen müssen

*Die Karte zeigt Daten aus dem europäischen Seuchenkontrollzentrum ECDC auf nationaler Ebene. Die Zahlen werden täglich aktualisiert.