Unwetter vorm Frühling

Schnee in der Türkei und Griechenland: „Lassen Sie das Auto stehen!“

11.03.2022, Türkei, Istanbul: Eine Straßenbahn fährt während Schneefall die Straße entlang. Der starke Schneefall hat den Flug-, Schiffs- und Landverkehr in Istanbul zum Erliegen gebracht und zu Schulschließungen geführt. Foto: Shady Al-Assar/APA Ima
Winterwetter in der Türkei: Der starke Schneefall hatte den Flug-, Schiffs- und Landverkehr in Istanbul zum Erliegen gebracht und zu Schulschließungen geführt.

Diesen Anblick gibt es in Istanbul zu dieser Jahreszeit nicht so oft: 20 Zentimeter Schnee lagen am Samstagmorgen in der Metropole und es schneite noch weiter. Das ging nicht ohne Unfälle ab. Auch in Griechenland gab es so starke Schneefälle, dass der Bahnverkehr eingestellt wurde. Im Norden des Landes rutschten die Temperaturen auf -15 Grad.

Unwetter drohen auch in Spanien, Portugal und Frankreich

Istanbul: Unfall mit Räumfahrzeug und vier Lastwagen

Auf so viel Schnee war man eigentlich schon gar nicht mehr eingestellt. Klar, dass es da zu Verkehrsproblemen kam. Auf einer Autobahn in der Provinz Istanbul beispielsweise, fuhren am Samstag vier Lastwagen und ein Räumfahrzeug ineinander, teilte das Gouverneursamt mit. Ein Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt. Im Flugverkehr von den Istanbuler Airports kam es wie schon am Vortag zu Einschränkungen.

Der Istanbuler Bürgermeister, Ekrem Imamoglu, rief die Menschen dazu auf, das Auto stehen zu lassen. „Es werden wohl noch 10 Zentimter oben drauf kommen“, sagt RTL-Meteorologe Martin Pscherer. „Zu Montag werden die Schneefälle dann aber nachlassen.“

Schnee in Istanbul: Am Flughafen geht nicht mehr viel

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest Du einen relevanten Inhalt der externen Plattform Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst dir den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen.

Schnee und Sturm in der Türkei

Viel Schnee wird auch in Ostanatolien und weiterhin am Schwarzen Meer erwartet. In der Region Antalya am Mittelmeer droht Sturm.

So geht es mit dem Wetter in der Türkei weiter

Griechenland: Schnee auf Kreta

Auch in weiten Teilen Nord- und Mittelgriechenlands gab es am Samstag starke Schneefälle. Sogar auf den Inseln Skiathos, Skopelos und Skyros sowie in den gebirgigen Regionen auf der Ferieninsel Kreta schneite es stundenlang. Im Norden des Landes zeigten die Thermometer in der Nacht zum Samstag Werte um die minus 15 Grad Celsius.

So geht es mit dem Wetter in Griechenland weiter

Winter in Griechenland, auf der Insel Skiathos

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest Du einen relevanten Inhalt der externen Plattform Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst dir den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen.

Schneekettenpflicht, Zugverkehr eingestellt

Damit Autofahrer nicht stecken bleiben, herrschte in zahlreichen Regionen des Festlandes am Wochenende Schneekettenpflicht. Die Eisenbahnen stellten den Verkehr zwischen Athen und den nördlichen Regionen des Landes für 24 Stunden ein, berichtete der staatliche Rundfunk am Samstag.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

(ctr / dpa)