Unwetter Mittelmeer: Italien und Griechenland erwischt es schon wieder

Gewitter mit mehreren Blitzen, bei Lahr im Schwarzwald, Baden-Württemberg, Deutschland, Europa Copyright: imageBROKER/StefanxArendt ibxsta04303450.jpg Bitte beachten Sie die gesetzlichen Bestimmungen des deutschen Urheberrechtes hinsichtlich der Name
Gewitter sind wieder für Italien und Griechenland vorhergesagt. © imago images / imagebroker, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Wieder eine explosive Mischung

Es sind schon in den meisten Bundesländern Herbstferien in Deutschland und das Wetter ist in dieser Woche mehr als mäßig bei uns. Schade für die Schulkinder und Urlauber. Aber selbst am Mittelmeer glänzt das Wetter nicht überall. Vor allem über Italien und Griechenland wird es wieder ungemütlich, nachdem dort schon Ende letzter Woche Unwetter gewütet haben.

Viele kräftige Gewitter sind derzeit schon über Süditalien unterwegs. In Griechenland fällt ebenfalls viel Regen und heftige Gewitter sind nicht auszuschließen. Und über dem noch warmen Meerwasser von 25 bis 27 Grad können sich lokal neben Starkregenereignisse auch Tornados und Wasserhosen bilden. 

Estofex warnt vor Sturmböen, Tornados und Wasserhosen

Estofex sieht die gefährdeten Gebiete vor allem in Süditalien, Sizilien und Malta.
Estofex sieht die gefährdeten Gebiete vor allem in Süditalien, Sizilien und Malta. © RTL Interactive, Estofex

Unwetterwarnungen sind besonders für die Gebiete Süditaliens, Sizilien und Malta ausgegeben.

Spanien und Südfrankreich: Wetter sieht super aus

Ganz anders sieht es derzeit im westlichen Mittelmeer aus. In Südfrankreich, auf Mallorca und in Teilen Spaniens ist es noch spätsommerlich warm bis heiß. Die Höchstwerte liegen rund um Marseille bei 22 Grad, an den Küsten Spaniens und in Palma bei um die 25 Grad. Richtig heiß wird es rund um Sevilla mit Werten bis zu 35 Grad